Hauptseite | Buchgeschichte | Zeitleiste | 20. Jh. | 1960er | 1965


1965

http://www.buecher-wiki.de/uploads/BuecherWiki/th120---ffffff--Kalender1.jpg.jpg

1965: Mikhail Scholochow? (Sowjetunion) erhält den Nobelpreis für Literatur.

1965: Nelly Sachs? erhält den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels.

1965: Bertolt Brechts 1943 im amerikanischen Exil entstandene DramaSchweyk im Zweiten Weltkrieg“ erscheint. Darin bedient er sich bei Hermann UngarsDie Gartenlaube“ und übernimmt wörtliche Zitate.

1965: Brigitte Reimann erhält den Heinrich-Mann-Preis? der Deutschen Akademie der Künste für "Die Geschwister".

1965: Amos Oz legt unter dem Titel „Länder des Schakals“ seinen ersten Erzählband vor.

1965: Lene Mayer-Skumanz wird für ihr Erstlingswerk?Ein Engel für Monika“ mit dem Österreichischen Jugendbuchpreis ausgezeichnet.

1965: Astrid Lindgren erhält den Schwedischen Staatspreis für Literatur für ihr Gesamtwerk.

1965: Frederik Hetmann (eigentlich Hans-Christian Kirsch) erhält für sein Buch „Amerika-Saga. Von Cowboys, Tramps und Desperados“ den Deutschen Jugendliteraturpreis.

1965: Thomas Bernhard erhält den Literaturpreis der Freien Hansestadt Bremen.

Januar

4. Januar: Der Lyriker, Dramatiker und Essayist Thomas Stearns Eliot? stirbt in London. 1948 erhielt er den Nobelpreis für Literatur.

10. Januar: Oliver Johanndrees?, ein Illustrator? der Romane über Perry Rhodan?, wird in Lippstadt geboren.

17. Januar: Der deutsche Arbeiterdichter?, Schriftsteller und Kommunist Hans Marchwitza? stirbt in Potsdam-Babelsberg. In seiner autobiographischen Trilogie "Die Kumiaks" sowie in seiner Autobiographie "Meine Jugend" beschreibt er das Leben deutscher Arbeiterfamilien in Schlesien und im Ruhrgebiet.

23. Januar: Der österreichische Musiker, Kabarettist und Autor von Kinderbüchern?, Gedichten und Hörspielen Gerald Jatzek? wird in Wien geboren.

Februar

6. Februar: Der tschechische Filmregisseur, Schauspieler und Drehbuchautor? Jan Svěrák? wird in Žatec geboren. Er gilt als einer der erfolgreichsten tschechischen Filmregisseure der Gegenwart.

24. Februar: Die deutsche Journalistin? und Fernsehmoderatorin Susanne Kronzucker? wird in Köln geboren. Die Tochter des Fernsehjournalisten Dieter Kronzucker? wird 1980 durch die so genannte Kronzucker-Entführung bekannt. In deren zweimonatigem Verlauf wurde sie mit ihrer Schwester und ihrem Cousin in der Toskana verschleppt und gefangen gehalten.

März

4. März: Der aus Afghanistan stammende englischsprachiger Schriftsteller und Arzt Khaled Hosseini wird in Kabul geboren. In seinen Romanen schildert er zumeist afghanische Schicksale vor dem Hintergrund der wechselvollen Geschichte seines Heimatlandes.

6. März: Der deutsche Schriftsteller und Alchemist Baron Alexander von Bernus? stirbt in Donaumünster. Seine alchemistische Veröffentlichung „Alchymie und Heilkunst“ ist nur ein Beispiel aus seinem rund 450 Titel umfassenden Lebenswerk.

15. März: Der US-amerikanische Schriftsteller Willard Frances Motley? stirbt in Mexiko-Stadt.

30. März: Der österreichische Filmregisseur, Filmproduzent und Drehbuchautor Paul Harather? wird in Mödling geboren.

April

14. April: Die österreichische Schriftstellerin Meta Merz? (Pseudonym von Christina-Maria Haidegger) wird in Salzburg geboren.

Mai

15. Mai: Der irische Schriftsteller Eoin Colfer? wird in Wexford geboren. Für „Artemis Fowl – Der Geheimcode“ erhielt er 2004 den Deutschen Bücherpreis in der Sparte Kinder- und Jugendbuch.

19. Mai: Die polnische Schriftstellerin Maria Dąbrowska? stirbt in Warschau.

Juni

5. Juni: Die britische Kinderbuchautorin, Lyrikerin und Dramatikerin Eleanor Farjeon? stirbt in Hampstead.

7. Juni: Der US-amerikanischer Wrestler und Autor Mick Foley? wird in Bloomington / Indiana geboren.

7. Juni: Der österreichische Schriftsteller Richard Billinger? stirbt in Linz.

23. Juni: Der deutsche Fernsehredakteur, Moderator und Autor Manuel Andrack? wird in Köln geboren. Bekannt wurde er durch seine Präsenz in der Harald Schmidt Show.

Juli

1. Juli: Der deutsche Lyriker, Dramatiker, Essayist Arthur Drey? stirbt in New York.

10. Juli: Der französische Dichter und Journalist Jacques Audiberti? stirbt in Neuilly-sur-Seine.

17. Juli: Der deutsche Journalist, Lektor, Übersetzer und Sachbuchautor Bastian Sick? wird in Lübeck geboren.

25. Juli: Die deutsche Schriftstellerin Dagmar Trodler? wird in Düren geboren.

29. Juli: Der 1968 in die USA immigrierte Schriftsteller Chang-Rae Lee? wird in Seoul geboren. Für seinen Roman „Native speaker“ erhielt er zahlreiche Literaturpreise.

31. Juli: Die britische Schriftstellerin und Autorin von Harry Potter Joanne K. Rowling wird in Yate / South Gloucestershire geboren.

August

15. August: Der US-amerikanische Schriftsteller, Drehbuchautor und Fernsehproduzent Rob Thomas? wird in Sunnyside / Washington geboren. Der Durchbruch gelang ihm mit seiner US-Fernsehserie Veronica Mars.

23 August: Der deutschsprachige Schriftsteller, Übersetzer und Verleger bulgarischer Herkunft Ilija Trojanow wird in Sofia geboren.

31. August: Der US-amerikanische Science-Fiction-Schriftsteller und Chemiker Edward Elmer Smith? stirbt. Bekannt wurde er durch seine Science-Fiction-Romanzyklen um die Lensmen und die Skylark.

September

2. September: Der deutsche Lyriker, Erzähler, Nachdichter und Essayist Johannes Bobrowski? stirbt in Ost-Berlin.

17. September: Der US-amerikanische Regisseur, Filmproduzent und Drehbuchautor Bryan Singer? wird in New York geboren.

21. September: Der französische Schriftsteller Frédéric Beigbeder? wird in Neuilly-sur-Seine geboren.

24. September: Der deutsche Schriftsteller Marcel Magis wird in St. Gallen geboren.

29. September: Der afghanische Historiker und Schriftsteller Akram Assem? wird in Kabul geboren.

Oktober

3. Oktober: Der Schweizer Arzt und Schriftsteller Max Picard? stirbt in Sorengo bei Lugano.

17. Oktober: Erstausstrahlung der von Walther Schmieding moderierten Sendung Kulturbericht?, dem Vorläufer des Kulturmagazins aspekte.

22. Oktober: Die britische Schriftstellerin Alison Louise Kennedy wird in Dundee geboren. 2007 erhielt sie den Österreichischen Staatspreis für Europäische Literatur.

24. Oktober: Die deutsche Schriftstellerin Zsuzsa Bánk wird in Frankfurt am Main geboren. Sie wurde für ihr Werk? mit zahlreichen Literaturpreisen ausgezeichnet.

November

15. November: Der deutsche Kabarettautor und Kabarettleiter Erich Brehm? stirbt in Berlin. Er war Gründer des ersten Berliner Kabaretts nach dem Zweiten Weltkrieg, leitete das bekannte Kabarett „Die Distel?“ und produzierte die einzige satirische Kurzfilmreihe der DDR „Das Stacheltier?“. Für seine Arbeit wurde er 1961 mit dem Nationalpreis der DDR? geehrt.

23. November: Der deutsche Schriftsteller Marcel Beyer? in Tailfingen geboren. In seinen Romanen und seiner Lyrik setzt er sich häufig und eigenwillig mit dem Dritten Reich auseinander.

Dezember

7. Dezember: Der deutsche Satiriker, Radiomoderator und Kabarettist Dirk Stermann? wird in Duisburg geboren.

10. Dezember: Der deutsche Schriftsteller und Dramaturg Max Sidow? stirbt in Hamburg.

12. Dezember: Die deutsche Schriftstellerin, Journalistin und Fernsehmoderatorin Else Buschheuer? wird im sächsischen Eilenburg als Sabine Knoll geboren. Große Bekanntheit erlangt sie durch ihre Internettagebuch?, ich welchem sie hautnah von den Anschlägen vom 11. September in New York berichtet.

16. Dezember: Der englische Dramatiker und Schriftsteller William Somerset Maugham? stirbt in Saint-Jean-Cap-Ferrat bei Nizza.

17. Dezember: Die österreichische Schriftstellerin, Schauspielerin, Regisseurin und Drehbuch-Autorin Sabina Naber? wird Tulln geboren.

26. Dezember: Der deutsche Journalist Peter Stefan Herbst? wird in Bonn geboren. In den Jahren 2004 und 2006 wird er von der Journalisten-Zeitschrift Medium Magazin? unter die „Journalisten des Jahres“ gewählt.

26. Dezember: Der deutsche Autor von Kriminalromanen und historischen Romanen Mani Beckmann? wird Alstätte geboren.


Hauptseite | Buchgeschichte | Zeitleiste | 20. Jh. | 1960er | 1965




FacebookTwitThis
Pin ItMister Wong
RSS-Feed RDF-Feed ATOM-Feed

schliessen