Hauptseite | Rezensionen | A | Aber die Schatten ...


Aber die Schatten ...

von
Heide Rieck

http://www.buecher-wiki.de/uploads/BuecherWiki/th128---ffffff--rieck-heide_schatten.jpg.jpg

Die Autorin Heide Rieck begegnete dem Protagonisten ihres Romanes „Aber die Schatten“, dem heute zweiundneunzigjährigen Walter Grunwald erstmalig in Venedig und vielleicht kann man es Schicksal? nennen, dass sie die Lebensgeschichte dieses Mannes aus einer weit verzweigten europäischen christlich-jüdischen Familie, die, um dem Holocaust zu entkommen, auf fünf Kontinente floh, in Gestalt eines Romanes von großer sprachlicher Kraft erzählt, ein Experiment, das auch hätte scheitern können, aber auf wunderbare Weise geglückt ist.

Walter Grunberg gehört zu den Menschen, die zwar dem Holocaust entkommen sind, aber dennoch fürs Leben gezeichnet sind, da sie sich, exemplarisch für viele, gnadenlos an das Unglück des Holocausts gekettet fühlen, er persönlich u. a., weil er die eigenen Eltern trotz vieler Versuche nicht vor der Vernichtung retten konnte. So wird er, der, durch die Nazis vertrieben, zunächst in Israel landet und später in New York und Colorado für die amerikanische Luftwaffe arbeitet, um Professor für Psychologie zu werden und als dieser in seine Heimatstadt Wien zurückzukehren, zu jemandem, der sich, obwohl unschuldig, unrettbar schuldig wähnt und deshalb nicht glücklich? werden kann. Er macht Karriere, lernt, Flugzeuge zu steuern, stürzt sich in Liebesabenteuer, ohne die Geborgenheit, wie sie in der Liebe möglich ist, zu finden, kann weder die Schatten seines eigenen Dilemmas überwinden noch die der grausamen Geschichte.

Heide Rieck folgt dem Lebensweg dieses Mannes sensibel und mit allem nur denkbaren Einfühlungsvermögen. Sie lässt nichts aus und verleiht ihrem Roman dadurch eine Tiefe und berührende Überzeugungskraft, die den Leser in den Bann zieht. Nach der Lektüre wird seine Welt nicht mehr die sein, die sie vorher war. Und er wird immer wieder über das Lebensmotto des Walter Grunwald grübeln, das dieser bei Franz Werfel? fand: „Von Stunde zu Stunde zu leben nie vorwärts noch rückwärts denken. Leben!“

Autor: Michael Starcke

Literaturangaben

  • Rieck, Heide: Aber die Schatten ... Roman. Geest Verlag, Vechta 2012, ISBN: 978-3866853454, 512 S., 17,50 €

Hauptseite | Rezensionen | A | Aber die Schatten ...

FacebookTwitThis
Pin ItMister Wong
RSS-Feed RDF-Feed ATOM-Feed

schliessen