Hauptseite | Literatur | Literatur-Begriffe A-Z | R | Roman | Aufbau des Romans


Aufbau des Romans

Darstellungsformen

Der Roman kann unterschiedlichste Darstellungsformen beinhalten: Beschreibung?, Bericht?, Monolog, Gespräch oder Brief?. Auch die Erzählhaltung? (also die Einstellung des Erzählers gegenüber dem Erzählten) ist variabel: Der Erzähler kann sich in epischer Objektivität zurückhalten, oder er gibt sich in der Schilderung des Geschehens ironisch, reflektierend, ergriffen, humorvoll, distanziert.

Erzählperspektiven

Die Erzählperspektive, sprich der Blickwinkel, aus dem die Handlung erzählt wird, kann ebenfalls unterschiedlicher Gestalt sein. Ein in die Handlung eingebundener Ich-Erzähler oder ein allwissender auktorialer Erzähler (der nicht am Geschehen beteiligt ist und es von außen kommentiert) sind übliche Formen. Auch die personale Erzählsituation ist seit der Moderne? eine gängige Erzählperspektive?, zum Beispiel bei Franz Kafka. Dabei wird dem Leser die Anwesenheit eines Erzählers nicht bewusst. Zwar werden die Ereignisse aus Sicht einer bestimmten Figur (persona, Reflektorfigur) geschildert, allerdings sind die Seinsbereiche des Erzählers und dieser Figur nicht identisch.

Erzählhaltungen

Natürlich können innerhalb eines Romanes auch unterschiedliche Erzählhaltungen? und Erzählperspektive auftreten. Das hängt immer von der Wirkungsabsicht des Autors ab. Wesentliche Fragen sind: Was will er auf welche Weise vermitteln? Sollen sich die Leser stark, teilweise oder gar nicht mit bestimmten Figuren identifizieren? Zu berücksichtigen sind darüber hinaus räumliche und zeitliche Verhältnisse sowie mögliche historische Bedingungen für die Umsetzung des Stoffes. Auch der Aufbau der Handlungsstränge?, Figurenkonstellationen und eine gewollte oder nicht gewollte psychologische Tiefe sind wichtige Faktoren.

Verschiedene Kategorien

Romane lassen sich inhaltlich oder formal in verschiedene Kategorien einteilen. Nach dem Inhalt unterscheidet man unter anderem zwischen den Genres Abenteuerroman, Entwicklungsroman, Staatsroman?, Schelmenroman, Gesellschaftsroman, Historischer Roman, Kriegsroman, Kriminalroman und Heimatroman?. Nach der formalen Gestaltung lassen sich Romane zum Beispiel in Bezug auf ihre äußere Erzählform (Briefroman, Tagebuchroman), hinsichtlich der Erzählperspektive (Ich-Roman u.a.) oder der in Hinblick auf die Erzählhaltung? des Autors (religiöser, didaktischer, satirischer, realistischer Roman) einteilen.

Weitere Einträge zum Stichwort:


Hauptseite | Literatur | Literatur-Begriffe A-Z | R | Roman | Aufbau des Romans




FacebookTwitThis
Pin ItMister Wong
RSS-Feed RDF-Feed ATOM-Feed

schliessen