Hauptseite | Buchmenschen | Buchmenschen A-Z | B | Barceló, Elia


Barceló, Elia

Elia Barceló (geb. 29. Januar 1957 in Elda, Alicante), ist eine spanische Schriftstellerin und Literaturwissenschaftlerin. Sie schreibt Jugendbücher sowie phantastische Romane. Zusammen mit der Argentinierin Angélica Gorodischer? und der Kubanerin Daína Chaviano? bildet sie die "trinidad femenina de la ciencia-ficción en Hispanoamérica".

Leben und Schreiben

Elia Barceló wurde am 29. Januar 1957 in Elda in der spanischen Provinz Alicante geboren. Sie studierte Anglistik, Amerikanistik und Hispanistik in London, München, Paris, Florenz, Rom und Innsbruck.

Elia Barceló lebt seit 1981 in Innsbruck. Dort unterrichtet sie an der Universität spanische Literatur, Landeskunde und Kreatives Schreiben. Sie ist mit einem Österreicher verheiratet und hat zwei Kinder. Neben ihrer Lehrtätigkeit verfasst Barceló selbst phantastische Romane und Erzählungen sowie Jugendbücher. Außerdem betreibt sie einen eigenen Blog?. Barceló erhielt mehrere Literaturpreise für Fantasy und Science Fiction sowie Jugendbuchpreise.

Barcelós erster Roman erschien 1989 unter dem Titel "Sagrada". Seit 2004 kommen ihre Bücher auch in deutscher Sprache heraus. Den Anfang machte "Das Geheimnis des Goldschmied" (2004), die Geschichte eines erfolgreichen Schmuckdesigners, der von einer Frau namens Celia verführt und wenig später fortgeschickt wurde. Seither kann er sie nicht vergessen. Er widmet ihr die schönsten Stücke seiner Kollektion. Und wenigstens ein einziges Mal muss er sie noch wiedersehen …

2006 folgten "Das Rätsel der Masken" und 2009 "Die Stimmen der Vergangenheit". Auch diese beiden Romane handeln von der einen großen Liebe und ihren teilweise verstörenden Folgen, reichen aber stärker als der erste in den Fantasy-Bereich hinein.

"Das Rätsel der Masken" (2006)

Der junge französische Kritiker Ariel Lenormand recherchiert? das Leben des bekannten argentinischen Schriftstellers Raúl de la Torre, der sich in einer Novembernacht 1991 in Paris das Leben nahm. Doch was als wissenschaftliche Studie? gedacht war, wird schon nach kurzer Zeit zu einer verwirrend gefährlichen Ermittlung. Raúls literarisches Werk scheint ein dunkles Geheimnis zu enthalten. Vielleicht war der Tod seiner zweiten Frau doch kein Unfall? Auffallend spät bekannte sich de la Torre öffentlich zu seiner Homosexualität. Und was trieb ihn zuletzt in den Selbstmord?

In seiner Verwirrung, gefangen in einem Labyrinth aus Lügen und Verdächtigungen, greift Ariel nach der Hand der Frau, die den Schriftsteller ein Leben lang begleitete: die der ersten Ehefrau Amelia. Bis auch sie gesteht, welch verstörende Realität sie hinter ihrer Maske verbirgt ... Das Buch begeisterte Leser und Kritiker. "Elia Barceló webt eine bewegende und wunderbare Geschichte, zum Verrücktwerden schön", urteilte etwa die spanische Tageszeitung El País.

Übrigens ...

hat Elia Barceló eine Dissertation? über den argentinischen Schriftsteller Julio Cortázar? geschrieben.

Auszeichnungen (Auswahl)

  • 1991 Premio Ignotus de ciencia ficción
  • 1993 Premio Internacional de novela corta de ciencia ficción de la Universidad Politécnica de Cataluña
  • 1997 Premio EDEBÉ de literatura juvenil
  • 2006 Premio EDEBÉ de literatura juvenil

Werke (Auswahl)

Spanisch
  • Sagrada. Ediciones B, Barcelona, 1989.
  • Consecuencias Naturales. Madrid, 1994
  • El mundo de Yarek, premio UPC 1993, Barcelona, 1994. Editorial Lengua de Trapo
  • El caso del Artista Cruel, premio Edebé, 1998.
  • La mano de Fatma, 2001.
  • El vuelo del hipogrifo, 2002. Editorial Lengua de Trapo (dt. Die Stimmen der Vergangenheit)
  • El caso del crimen de la ópera, 2002.
  • El secreto del orfebre, 2003. Editorial Lengua de Trapo (dt. Das Geheimnis des Goldschmieds)
  • Disfraces terribles. Barcelona, 2004. Editorial Lengua de Trapo (dt. Das Rätsel der Masken)
  • El contrincante, 2004.
  • Cordeluna, premio Edebé, 2007.
  • Corazón de Tango, 2007. Editorial 451 Editores
  • El almacén de las palabras terribles, Zaragoza: Edelvives, 2007.
  • La roca de Is, Edebé-Edición Nómadas
  • Las largas sombras, 2009. Ediciones Ámbar
Deutsch
  • Das Geheimnis des Goldschmieds. Roman. EA 2004. Piper Verlag, München 2006, ISBN-13: 978-3492049566
  • Das Rätsel der Masken. Roman. EA 2006. Aus dem Spanischen von Stefanie Gerhold. Piper Verlag, München 2006, ISBN-13: 978-3492048422
  • Die Stimmen der Vergangenheit, Piper Verlag, München 2009, ISBN-13: 978-3492257169
  • Töchter des Schweigens, Pendo Verlag, München 2011, ISBN: 978-3866122666

Hörbücher (Auswahl)

  • Das Geheimnis des Goldschmieds. Gelesen von Gert Heidenreich. steinbach sprechende bücher, Schwäbisch Hall 2005, ISBN-13: 978-3886987283

Links


Hauptseite | Buchmenschen | Buchmenschen A-Z | B | Barceló, Elia




FacebookTwitThis
Pin ItMister Wong
RSS-Feed RDF-Feed ATOM-Feed

schliessen