Hauptseite | Buchherstellung | Bedruckstoffe


Bedruckstoffe

Bedruckstoffe, auch Druckträger genannt, ist der Sammelbegriff für alle technisch bedruckbaren Materialien. Die möglichen Bedruckstoffe hängen von den jeweiligen Druckverfahren ab. Weitere Abhängigkeiten zum Druckverfahren bestehen in der Beschaffenheit des jeweiligen Bedruckstoffes und darin, ob einzelne Stücke wie beispielsweise Bögen oder aber Endlosmaterial bedruckt werden soll.

Einige der bekanntesten Bedruckstoffe sind

  • Papier
  • Karton
  • Zellstoff
  • Kunststoffe
  • Metalle
  • Glas
  • Blech
  • Folien
  • Textilien
  • Leinengewebe
  • Leder.

Der mit Abstand gebräuchlichste und vielseitigste Bedruckstoff ist das Papier, welches in nahezu unzählig vielen Varianten verfügbar ist. Durch die jeweilige Textur, die unterschiedlichen Farbnuancen und das entsprechende Gewicht trägt es entscheidend zum Erscheinungsbild der Druckerzeugnisse bei. Hadernhaltig oder holzfrei, Natur- oder Feinstpapiere – in Kombination mit den Druckverfahren? ergibt sich ein schier unversiegbarer Pool an Abstimmungsmöglichkeiten. Abhängig von dem Verarbeitungsgrad oder den verwendeten Rohstoffen existiert eine Fülle von Papiersorten?.

Diese Vielfalt ist einer der Gründe, warum der Einsatz von Papier trotzt eines stetig steigenden Grades der Digitalisierung nach wie vor anwächst. Papier ist eben nicht nur ein reiner Informationsträger. Vielmehr ist der Bedruckstoff Papier durch seine Beschaffenheit und Optik in der Lage, neben der Information an sich auch Werte zu vermitteln, die gedruckte Botschaft zu untermalen, das Geschriebene im wahrsten Sinne des Wortes begreifbar zu machen.

Ein anspruchsvoller Verlag beispielsweise wird sich neben der Textauswahl und der Art der Illustrationen? mindestens ebensolche Gedanken zum Einband? des Buches sowie zum Bedruckstoff machen.

Weitere Einträge zum Stichwort:


Hauptseite | Buchherstellung | Bedruckstoffe

FacebookTwitThis
Pin ItMister Wong
RSS-Feed RDF-Feed ATOM-Feed

schliessen