Hauptseite | Buchmenschen | Buchmenschen-Register | B | Bevilacqua, Alberto


Bevilacqua, Alberto

ein italienischer Schriftsteller, Drehbuchautor? und Filmregisseur

Leben und Wirken

Alberto Bevilacqua wurde am 27. Juni 1934 in Parma geboren.

Alberto Bevilacqua begann in den frühen 1950er Jahren erste Erzählungen in Zeitschriften? zu veröffentlichen?. Seinen ersten Roman (La polvere sull’erba) schrieb er schon 1955 und wollte ihn über Salvatore Sciascia veröffentlichen?, was wegen der italienischen Zensur? erst im Jahr 2000 möglich war.

Ab 1955 schrieb er mehr als 40 Romane und Erzählungen. 1961 begann er auch Drehbücher für Spielfilme zu schreiben. Er schrieb viele eigene Werke? für das Kino um.

Bei der Eigenverfilmung des Romanes La califfa führte er 1970 erstmals selbst Regie Im Film spielten Romy Schneider und Ugo Tognazzi mit. Insgesamt führte er bei acht Filmen Regie. 1971 wurde er mit La califfa zu den Filmfestspielen Cannes eingeladen. 1985 nahm er mit der Verfilmung des ein Jahr später auf Deutsch erschienenen Romans an dem Filmfestival in Venedig teil. Claudia Cardinale und Ben Gazzara spielten in dem Film. Ende der 1990er Jahre zog sich Alberto Bevilacqua aber aus dem Filmgeschäft zurück.

Alberto Bevilacqua starb am 9. September 2013 mit 79 Jahren an einer Infektionskrankheit in Rom.

In Italien war er einer der einflussreichsten Schriftsteller seiner Generation.

Werke (Auswahl)

  • 1955 La polvere sull’erba
  • 1970 Das Auge der Katze, Berlin
  • 1978 Diese Seite der Liebe, Berlin
  • 1984 Das Fest von Parma
  • 1986 Die Frau der Wunder, Köln
  • 2008 Durch deinen Körper, Köln

Auszeichnungen

Bevilacqua erhielt zahlreiche Auszeichnungen:

Links


Hauptseite | Buchmenschen | Buchmenschen-Register | B | Bevilacqua, Alberto

FacebookTwitThis
Pin ItMister Wong
RSS-Feed RDF-Feed ATOM-Feed

schliessen