Hauptseite | Buchmarkt | Buchhandel weltweit | Buchhandel in Spanien


Buchhandel in Spanien

Allgemeines

Geschichte

Die Eurokrise ab etwa 2008 ließ die Buchverkäufe in Spanien einbrechen. Viele kleinere Buchhandlungen und Verleger mussten aufgeben, weil die Menschen kein Geld für Bücher mehr übrig hatten. E-Books waren in Spanien noch 2012 völlig marginal. Deshalb versuchten viele spanische Verlage ihr Überleben durch eine Geschäftsausweitung in Spanisch sprechenden lateinamerikanischen Ländern wie Argentinien, Mexiko oder unter den Hispanics in den USA.


Hauptseite | Buchmarkt | Buchhandel weltweit | Buchhandel in Spanien




FacebookTwitThis
Pin ItMister Wong
RSS-Feed RDF-Feed ATOM-Feed

schliessen