Hauptseite | Buchmarkt | Buchmarkt-Begriffe A-Z | Buchmarkt-Begriffe U


Buchmarkt-Begriffe U

Untergrundbuchhandel? - Der Begriff bezeichnet den Vertrieb von Büchern außerhalb der regulären Verbreitungswege. Sie werden illegal oder im Ausland gedruckt, über Grenzen geschmuggelt und heimlich verkauft. Ihre Inhalte waren und sind meist politischer, pornografischer oder konfessioneller Natur. Gerade in Epochen gesellschaftlicher oder sozialer Spannungen blüht der Untergrundhandel. Prominente Beispiele sind die Zeit der Französischen Revolution und die Jahre des NS-Regimes. Wer eine Zensur umgehen möchte, druckt oft »Tarnschriften«. Die Sozialisten z.B. versteckten ihre Kampfschriften gegen die Nazis hinter harmlosen Covern. Eines lautete: »Die Kunst des Rasierens. Neue Wege männlicher Kosmetik.«


Hauptseite | Buchmarkt | Buchmarkt-Begriffe A-Z | Buchmarkt-Begriffe U

FacebookTwitThis
Pin ItMister Wong
RSS-Feed RDF-Feed ATOM-Feed

schliessen