Hauptseite | Literatur | Sprache | Linguistik | Begriffe der Linguistik? | Permutation | Das Sonett mit Endreim


Das Sonett mit Endreim

Nun bringen wir in den Versuchsaufbau den Endreim? ein.

(a) 1 2 3 4 5
(b) 3 4 5 1 2
(b) 3 4 5 1 6
(a) 1 6 3 4 7

(b) 3 4 7 1 8
(a) 1 8 3 4 9
(a) 1 8 3 4 0
(b) 3 4 0 1 *

(c) 4 0 1 * 3
(d) 0 1 * 3 4
(e) * 3 4 0 1

(c) 4 0 1 * #
(d) 0 1 * # <
(e) * # < 0 >

Die Regel benennt zwei Möglichkeiten (die nicht zusammen auftreten dürfen!):

1. Fünffüßige Jamben (= elf Silben?), verteilt auf fünf Wörter:

(weibliche Endung der Zeile?) oder

2. Fünffüßige Jamben (= zehn Silben), verteilt auf fünf Wörter:

(männliche Endung der Zeile?)

Jedes Wort besteht aus zwei Silben? - jambisch:

Variationen (die zusammen auftreten können):

1.

können zwei Wörter sein, die zusammen permutiert und variiert werden (z. B. „das Spiel“)

2.

Wörter können aus mehr als zwei Silben? bestehen, wobei aber die Wortanzahl fünf nicht unter- oder überschritten werden darf (also sind einsilbige Wörter notwendig). Die Ziffern? „1“ bis „5“ entsprechen den Reimen? (a) bis (e).

Variationen/„Zweit“-Reime? (in der Reihenfolge ihres Auftretens):

6 = erster Reim auf 2
7 = erster Reim auf 5
8 = zweiter Reim auf 2
9 = zweiter Reim auf 5
0 = dritter Reim auf 5
Sternchen * = dritter Reim auf 2
Kreuzchen # = erster Reim auf 3
< = erster Reim auf 4
> = erster Reim auf 1

Es werden also Ersatzreime benötigt: Ziff. 1 = einer; Ziff. 2 = drei; Ziff. 3 = einer; Ziff. 4 = einer; Ziff. 5 = drei. Die Variationen ersetzen ab Einsetzung die ursprünglichen Ziffern?. Reime? gleicher Wortart? wählen (Teich-Reich, fein-klein, gehen-flehen etc.) oder bewusst die Wortart? ignorieren. Auf alle Fälle auf eine „elegante“ und intelligente Wortwahl? achten, damit das Ergebnis entsprechend wird.

Mögliche weitere Prämisse: Die fünf Ausgangswörter reimen auf unterschiedlichen Vokalen? (a, e, i, o, u - keine Wiederholung!), was einer klanglichen Monotonie entgegenwirkt. Ebenfalls sind die Anfangsbuchstaben der fünf Ausgangswörter unterschiedlich zu wählen. Weitere/andere Sinn oder Unsinn gebende Veränderungen (abgesehen von den Reimen?) sind wie immer erwünscht. Eine Veränderung des Reimschemas? bedarf einer Veränderung der vorgegebenen Permutation.

das spiel mit wort und laut

das spiel mit wort und laut benennt profund
und laut benennt profund das spiel mit wort
und laut benennt profund das spiel sofort
das spiel sofort und laut benennt den fund

und laut benennt den fund das spiel vor ort
das spiel vor ort und laut benennt gesund
das spiel vor ort und laut benennt der mund
und laut benennt der mund das spiel hinfort

benennt der mund das spiel hinfort und laut
der mund das spiel hinfort und laut benennt
hinfort und laut benennt der mund das spiel

benennt der mund das spiel hinfort vertraut
der mund das spiel hinfort vertraut verkennt
hinfort vertraut verkennt der mund das ziel


Hauptseite | Literatur | Sprache | Linguistik | Begriffe der Linguistik? | Permutation | Das Sonett mit Endreim




FacebookTwitThis
Pin ItMister Wong
RSS-Feed RDF-Feed ATOM-Feed

schliessen