Hauptseite | Literatur | Literatur-Begriffe A-Z | P | Postum


Postum

Postum (von lateinisch "postumus") bedeutet "nach dem Ableben" (geschehend). Der Begriff bezieht sich auf Veröffentlichungen? und Ehrungen eines Schriftstellers nach dessen Tod.

Postume Publikationen erfolgen aus dem Nachlass? des verstorbenen Verfassers. Es können sowohl neue? Ausgaben? als auch Originalausgaben sein. Bei Neuausgaben sind Änderungen gegenüber der Ausgabe letzter Hand? möglich, die sich durch Bearbeitungsnotizen ergeben haben.

"Postumus" hieß im alten Rom "nachgeboren", "der Letzte" (Superlativ). So wurde z.B. der letztgeborene Sohn genannt. Das Wort kommt von "post", nach. Später allerdings verknüpfte man damit auch "post humationem" - nach der Beerdigung. So entstand die Schreibweise? mit h. Sie ist heute ebenfalls zugelassen, allerdings gilt "postum" ohne h als die ursprünglich richtige.


Hauptseite | Literatur | Literatur-Begriffe A-Z | P | Postum




FacebookTwitThis
Pin ItMister Wong
RSS-Feed RDF-Feed ATOM-Feed

schliessen