Hauptseite | Literatur | Sprache | Linguistik | Begriffe der Linguistik? | Permutation | Einleitung Permutation


Einleitung Permutation

Ein Spiel und zugleich ein Experiment. Ein Spiel mit zuvor vom Poeten festgelegten Regeln. Ein Versuchsaufbau mit Sprache. Die Regeln halten die Schöpfungskraft im Zaum, lenken sie in produktive Bahnen, damit sie sich nicht in sich selbst verliert, ähnlich einem klassischen Strophenschema. Doch Regeln sind zum Brechen da!

Die Versuchsaufbauten besitzen Charakterzüge asiatischer Bogenschießkunst oder Kalligraphie?. Man sammelt sich, fixiert das Ziel (= Regel und Schema), denkt, sucht nach Worten, entwirft und bastelt zuerst im Geiste, verwirft, behält, versucht sich zu erinnern, assoziiert, bis man sich sicher ist, man könne den Bogen von der Sehne, den Pinsel? über das Papier tanzen lassen. Man setzt die Puzzleteile ins Schema und hofft, das Experiment möge gelingen. Es gilt also: Wie bei jedem Versuchsaufbau muss man sich vorher genau überlegen, was man will, was an Material in die zuvor gewählte Maschinerie (= die folgenden Gedichtschemata) eingegeben werden muss, damit ein befriedigendes Ergebnis herauskommt.

Der Poet gibt dem Text Sinn. Der Text gibt sich selbst Sinn. Der Leser gibt dem Text Sinn.

Manches Mal haben die Versuchsaufbauten etwas Kriminalschriftstellerisches an sich oder der Konstruktion eines Witzes?. Es empfiehlt sich zuweilen – oder auch öfter –, die Sache vom Ende her zu betrachten (Was erst recht für den Betrachter bzw. Leser gilt!).

Die folgenden Schemata können am heimischen PC in ein Schreibprogramm? übertragen werden und mit Bearbeiten – Ersetzen werden die Ziffern? und Zeichen (= Platzhalter) in Buchstaben?, Silben?, Worte oder andere Ziffern? und Zeichen verwandelt. Eine Empfehlung, die als Arbeitserleichterung nicht zu unterschätzen ist. Dem einen wird der Zwang zum Peniblen gefallen, dem anderen das unbedingte Muss, die Regeln nach Gusto zu verändern. Unfälle und Unaufmerksamkeiten können zu überraschend positiven Ergebnissen führen – müssen es jedoch nicht.

Doch nun genug der Vorrede. Schutzbrille auf, Gehörschutz rein, Mundschutz und Handschuhe nicht vergessen. Das Spiel mit Sprache beginnt.

Links


Hauptseite | Literatur | Sprache | Linguistik | Begriffe der Linguistik? | Permutation | Einleitung Permutation

FacebookTwitThis
Pin ItMister Wong
RSS-Feed RDF-Feed ATOM-Feed

schliessen