Hauptseite | Buchmenschen | Buchmenschen-Register | G | Grandes, Almudena


Grandes, Almudena

Almudena Grandes Hernández; eine spanische Schriftstellerin

Leben und Schreiben

Geboren wurde Almudena Grandes Hernández am 7. Mai 1960 in Madrid.

Zu schreiben begann Grandes erst nach dem Studium. Zunächst arbeitete sie in einem Verlag und dann als Mitarbeiterin von "El País". Schon mit ihrem ersten Roman "Lulú" wurde sie 1989 über Nacht bekannt und fand Aufnahme in die Reihe der großen spanischen Gegenwartsautorinnen.

Mit ihrem Roman "Malena" rückte Almudena Grandes 1996 erneut an die Spitze der internationalen Bestsellerlisten.

Bis 2012 wurde Grandes Buch "Lulú" nicht nur in zwanzig Sprachen übersetzt und erreichte eine Gesamtauflage von über einer Million Exemplaren, sondern wurde auch erfolgreich verfilmt.

Almudena Grandes lebt in Madrid im Malasaña-Viertel und ist mit dem spanischen Dichter Luis García Montero? verheiratet.

Lulú

Für diesen Roman erhielt Grandes den Preis für erotische Literatur "La sonrisa vertical". Lulú ist ein Entwicklungsroman, in dem es um die Geschichte von Lulú geht, ihre Pubertät und ihr Erwachsenwerden im Spanien zur Zeit der Diktatur Francos. Lulú leidet zwar an den Widersprüchen der spanischen Sexualmoral dieser Zeit, zerbricht aber nicht an ihnen. Von einem älteren Freund der Familie wird sie früh verführt, heiratet ihn und trennt sich von ihm. Danach erfüllt rastlose Lust ihr Leben, immer zwanghafter und bizarrer. Lulú war der erste in Spanien von einer Frau verfasste Erotikroman? und hat dort eine große Diskussion ausgelöst.

Das gefrorene Herz

Der Titel des Romans geht auf ein Wort des Dichters Antonio Machado? zurück: "Kleiner Spanier, der du zur Welt kommst, dich behüte Gott. Eines der beiden Spanien wird dein Herz gefrieren lassen." Damit bezieht er sich auf die Spaltung Spaniens, die selbst noch nachwirkte, als Franco 1975 starb und Spanien zur Demokratie wurde. Diese Spaltung ging oft sogar durch die Familie.

Der Roman erzählt von zwei Familien, die den Schatten der Vergangenheit nicht entkommen können. Dabei entwickelt sich ein Geschichts- und Liebes-Epos. Verfolgt werden die Carrións und die Fernández, Francoanhänger die einen, Republikaner die anderen, drei Dutzend Lebensläufe über mehrere Generationen hinweg. Mehrere Liebesgeschichten des mehr als 900 Seiten starken Werkes? zeigen Tragisches: Mord und Vertreibung, Korruption und Verrat, Ausgrenzung und Exil.

In Grandes´ Buch tauchen viele Facetten des Spanischen Bürgerkriegs an die Oberfläche - ohne Moralin oder Larmoyanz: spanische Republik und Franco-Putsch, internationale Brigaden und Kriegstestlauf für Hitler und Mussolini, Tod des Diktators und Transición zur Demokratie. Zwar wird deutlich, auf welcher Seite die Autorin steht, doch teilt sie die Welt nicht einfach in Gut und Böse ein, hier die heroischen Republikaner, dort die üblen Falangsten. Gerade Mischcharaktere geben dem Roman seinen speziellen Reiz.

Das Buch zeigt Versöhnungswillen. Die faschistische Vergangenheit der Familie Carrión wird mit Sensibilität geschildert. Dabei zeigt sie auf, wie aus persönlichen Verletzungen Weltanschauungen werden, aus erfahrenem Leid Aggression und aus Bevormundung autoritäres Denken wachsen können.

Auszeichnungen und Preise

  • 1997 erhielt sie für ihr Gesamtwerk den italienischen Preis Rossone d'oro.
  • 2002 bekommt sie den Premio Julián Besteiro de las Artes y las Letras.
  • 2009 folgt der Prix Méditerranee für "Das gefrorene Herz"

Übrigens ...

Almudena Grandes studierte Geographie und Geschichte an der Universidad Complutense in Madrid.

Sie steht politisch links und lässt das in ihre Kolumnen? in der Presse oder Radio-Diskussionen einfließen.

Dank der vielen geschilderten Details in ihren Büchern lernt man im spanischen Original viele Begriffe kennen kann so lesend seinen spanischen Wortschatz erweitern.

Werke (Auswahl)

  • Werke Almudena Grandes bei Jokers
  • Lulú: die Geschichte einer Frau, Roman (Originaltitel: Las edades de Lulú, übersetzt von Christiane Rasche), Hamburg 1990
  • Ich werde dich Freitag nennen, Roman (aus dem Spanischen übersetzt von Christiane Rasche und Harald Riemann), Hamburg 1991
  • Malena, Roman (aus dem Spanischen von Christiane Rasche und Wanda S. Wild), Bern, München, Wien 1996
  • Sieben Frauen, Stadtgeschichten (aus dem Spanischen von Wanda S. Wild), Bern, München, Wien 1997
  • Atlas der Liebe, Roman (aus dem Spanischen von Sybille Martin), Bern, München, Wien 1999
  • Die wechselnden Winde, Roman (aus dem Spanischen von Stefanie Gerhold), Reinbek bei Hamburg 2003
  • Luftschlösser, Roman (Originaltitel: Castillos de cartón, übersetzt von Sabine Giersberg), Reinbek bei Hamburg 2005
  • Das gefrorene Herz, Roman (Originaltitel: El corazón helado, übersetzt von Roberto de Hollanda), Reinbek bei Hamburg 2009

Links


Hauptseite | Buchmenschen | Buchmenschen-Register | G | Grandes, Almudena

Daten hochladen
Buecher-Wiki Verlinken
FacebookTwitThis
Pin ItMister Wong
RSS-Feed RDF-Feed ATOM-Feed

schliessen