Hauptseite | Buchmenschen | Buchmenschen A-Z | H | Hennig von Lange, Alexa


Hennig von Lange, Alexa

Alexa Hennig von Lange (geb. 22. März 1973 in Hannover) ist eine deutsche Schriftstellerin und Moderatorin. Sie schreibt Romane, Erzählungen und Theaterstücke.

Leben und Schreiben

https://www.buecher-wiki.de/uploads/BuecherWiki/th128---ffffff--hennigvonlange_alexa_marcus_hoehn.jpg.jpg

Alexa Hennig von Lange wurde am 22. März 1973 als Tochter eines Architektenehepaares in Hannover geboren. Sie besuchte das Georg-Büchner-Gymnasium in der bei Hannover gelegenen Kleinstadt Seelze, wo sie 1992 ihr Abitur machte. Im Anschluss absolvierte sie ein einjähriges Praktikum in einer Schmuckwerkstatt. Ein Philosophie- und Pädagogikstudium brach sie nach kurzer Zeit wieder ab.

Mit 21 Jahren zog sie nach Berlin, um dort als Cutter-Assistentin an einer der ersten Seifenopern im deutschen Fernsehen mitzuarbeiten („Das wahre Leben“). Gleichzeitig war sie als Model bei einer Berliner Agentur unter Vertrag. Im Juni 1995 ging sie nach München, wo sie die Moderation der Kindersendung „Bim Bam Bino“ übernahm. 1997 war sie als Storylinerin für die Seifenoper „Gute Zeiten Schlechte Zeiten“ tätig - nach neun Monaten verließ sie die Produktion wieder, weil sie auch privat Seifenoper-Deutsch zu sprechen begann.

„Relax“ - ein Roman mit Folgen

Mit ihrem ersten Roman „Relax“ (1997) sorgte Alexa Hennig von Lange für eine kleine Sensation. In dem Buch erzählt sie die Geschichte eines jungen Paares, das ein rasantes Leben zwischen Rausch und Melancholie, Humor und Zynismus, Zärtlichkeit und Derbheit führt. Da die Autorin in ihrem Erstling? sehr offensiv mit den Themen Sex und Drogen umgeht, kam es nach Erscheinen des Romans zu einer Debatte über die emotionale Orientierungslosigkeit der „jungen Generation“. Innerhalb weniger Wochen avancierte „Relax“ zum Bestseller.

Nach dem Erfolg von „Relax“ wurde Alexa Hennig von Lange zum Fräulein-Wunder der deutschen Popliteratur stilisiert. Die Wochenzeitung „Die Zeit“ charakterisierte sie als „Antwort der Literatur auf die Spice Girls“. Alexa Hennig von Lange war weiterhin auch fürs Fernsehen tätig, z. B. als Drehbuchautorin für die Seifenoper „Lonely Hearts“ (1998) oder als Moderatorin für den Arte-Themenabend „2B or not 3D“ (1998). Ende 1998 inszenierte die Berliner Volksbühne das Stück „Flashback“ nach Texten von Alexa Hennig von Lange und Rolf Dieter Brinkmann?.

Die „Lelle“-Reihe entsteht

Es folgten die Romane „Ich bin’s“ (1999), „Ich habe einfach Glück“ (2001), „Lelle“ (2002) und „Woher ich komme“ (2003), die in viele Sprachen Uebersetzung übersetzt wurden. Für ihren Roman „Ich habe einfach Glück“ wurde Alexa Hennig von Lange 2002 mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis ausgezeichnet. Im Mittelpunkt des packenden und emotionalen Familiendramas steht die 15-jährige magersüchtige Lelle und ihre in grellen Farben gezeichnete Familie, in der keiner so ganz ohne psychischen Knacks zu sein scheint. Lakonisch, frech und nicht selten mit schockierender Direktheit schildert die Ich-Erzählerin ihre dramatischen Versuche, ihren Platz im Leben zu finden. Natürlich geht das nicht ohne Turbulenzen ab!

Die Literaturkritik reagierte überwiegend mit Lob auf „Ich habe einfach Glück“. Die Rezensentin der „Tageszeitung“ sah in dem Roman insofern etwas Besonderes, als er realistische Elemente mit einer „soapigen“ Erzählform verbinde. Im April 2003 wurde das Buch in einer Inszenierung von Inga Helfrich? am Schauspiel Hannover als Bühnenfassung uraufgeführt. Um die Hauptfigur Lelle ist in den folgenden Jahren eine ganze Roman-Serie? entstanden, zu der u.a. die Bände „Leute, ich fühle mich leicht“ (2008), „Leute, mein Herz glüht“ (2009) und „Leute, die Liebe schockt“ (2009) gehören.

„Risiko“ (2007)

Im Jahr 2007 machte Alexa Hennig von Lange in einem neuen Genre von sich reden: Mit „Risiko“ veröffentlichte sie ihren ersten Thriller?, der die Leser buchstäblich von der ersten bis zur letzten Seite? in Atem hält. Die spannende Handlung rankt sich um ein nur scheinbar bestehendes Familienidyll, das langsam aber sicher aus den Fugen gerät. Was als beschauliche Familiengeschichte beginnt, endet in einem Kampf ums nackte Überleben. Mit psychologischem Feingefühl schildert Alexa Hennig von Lange vor allem das Innenleben der Kinder und Teenager, die unter den eskalierenden Konflikten der Erwachsenen am meisten zu leiden haben.

Die Literaturkritik reagierte auf „Risiko“ mit Begeisterung. Eine Rezensentin lobte vor allem die beschreibenden Fähigkeiten der Autorin und bezeichnete es als „meisterhaft“, wie sich das Frösteln langsam in die Wohlfühlidylle einschleiche. Eine andere war besonders angetan von der unaufgeregten Sprache und der souveränen Anwendung einer wechselnden Figurenperspektive.

„Peace“ (2009)

Mit „Peace“ (2009) legte Alexa Hennig von Lange einen Roman über die 68-Generation und ihre Kinder vor. Joshua ist siebzehn Jahre alt und hat ein Leben hinter sich, das abseits bürgerlicher Bahnen verlief. Die Mutter hat verschiedene Wandlungen durchgemacht: vom feierwütigen Hippie zur überzeugten Lesbe, von einer Pazifistin zur RAF-Sympathisantin. Und plötzlich taucht die Frage auf: Weiß eigentlich irgendjemand, wer wirklich Joshuas Vater ist? Die Literaturkritiker urteilten zurückhaltend über „Peace“, sprachen von kalauernder Einfallslosigkeit.

Alexa Hennig von Lange lebt mit ihren beiden Kindern Mia-Louise und Pontus Peter Gabriel in Berlin.

Übrigens ...

war Alexa Hennig von Lange 1986 eine der Preisträgerinnen im NDR-Schreibwettbewerb „Kinder schreiben für Kinder“ und durfte ihre Geschichte im Radio vorlesen.

Auszeichnungen

Werke (Auswahl)

  • Bücher von Alexa Hennig von Lange bei Jokers
  • Relax. EA 1997. Rowohlt Verlag, Reinbek 1999, ISBN: 978-3499224942
  • Ich bin’s. EA 2000. Kiepenheuer & Witsch, Köln 2001, ISBN: 978-3462030426
  • Leute, ich fühle mich leicht! EA 2008. cbt, München 2008, ISBN: 978-3570160039
  • Leute, die Liebe schockt. EA 2009. cbt, München 2009, ISBN: 978-3570160350
  • Leute, mein Herz glüht. EA 2009. cbt, München 2009, ISBN: 978-3570160183
  • Risiko. Roman. EA 2007. Rowohlt Verlag, Reinbek 2009, ISBN: 978-3499247910
  • (:ISBN Peace|Peace|Hennig von Lange, Alexa). Roman. EA 2009. DuMont Verlag, Köln 2009, ISBN: 978-3832195021
  • Leute, das Leben ist wild. EA 2010. cbt, München 2010, ISBN: 978-3570160299
  • Lucy und die Jungs, Bd. 1: Traum-Raum-Wohnung - Band 1. EA 2010. cbt Verlag, München 2010, ISBN: 978-3570160732
  • Lucy und die Jungs, Bd. 2: Herzverrückt - Band 2. Jugendroman. EA 2011. cbt Verlag, München 2011, ISBN: 978-3570160909
  • Leichte Turbulenzen. Roman. EA 2011. C. Bertelsmann Verlag, München 2011, ISBN: 978-3570100738
  • Der Atem der Angst. cbt Verlag, München 2013, ISBN: 978-3570160923

Hörbücher

  • Lelle. CD. Uccello Verlag, Seefeld 2003, ISBN: 978-3937337869

Sekundärliteratur

Links


Hauptseite | Buchmenschen | Buchmenschen A-Z | H | Hennig von Lange, Alexa

Daten hochladen
Buecher-Wiki Verlinken
FacebookTwitThis
Pin ItMister Wong
RSS-Feed RDF-Feed ATOM-Feed

schliessen