Hauptseite | Buchmenschen | Buchmenschen A-Z | K | Klein, Georg


Klein, Georg

Georg Klein (geb. 29. März 1953 in Augsburg) ist ein deutscher Schriftsteller. Für seinen "Roman unserer Kindheit" (2010) erhielt er den Preis der Leipziger Buchmesse 2010.

Leben und Schreiben

Georg Klein wurde in Augsburg geboren. Er wuchs im dortigen Stadtteil Bärenkeller auf. Dem Namen setzte er in seinem 2010 erschienenen und mit dem Preis der Leipziger Buchmesse 2010 ausgezeichneten "Roman unserer Kindheit" ein Denkmal.

Erste Romane

https://www.buecher-wiki.de/uploads/BuecherWiki/th123---ffffff--klein_georg_juergen_bauer.jpg.jpg

Klein studierte Germanistik? und arbeitete anschließend als Sprachlehrer und Ghostwriter?. Parallel veröffentlichte er erste Prosa-Texte in Literatur-Zeitschriften. 1998 erschien der Agentenroman? "Libidissi", sein erster? Roman, im Berliner Fest Verlag?. Die Literaturkritik würdigte ihn als eine der wichtigsten Neuerscheinungen? des Jahres. Georg Klein wurde dafür mit dem Brüder-Grimm-Preis der Stadt Hanau ausgezeichnet. Im Jahr 2000 erhielt der den Ingeborg-Bachmann-Preis.

2001 erschien "Barbar Rosa. Eine Detektivgeschichte". In ihrem Mittelpunkt steht der "Außendienstmitarbeiter" Mühler, der für eine kafkaesk? anmutende "Verwaltung" einen verschwundenen Geldtransporter mitsamt Fahrern und Fracht wiederzufinden. Je weiter seine Ermittlungen gedeihen, desto mehr verstrickt sich Mühler in das Geheimnis, das er doch eigentlich aufklären soll. "In fernen, lang verflossenen Zeiten, in einem Kriminalroman von Agatha Christie zum Beispiel, mag der süßeste Sinn eines Geheimnisses in seiner Auflösung oder Aufklärung gelegen haben. Heutzutage erscheinen mir die Errichtung und der Erhalt eines Geheimnisses weit wertvoller und ungleich schwieriger (...). Große Geheimnisse sind Reservate der Phantasie. Dort liegen auch die Biotope der Literatur", erläuterte Georg Klein in einem Selbst-Interview? seine Arbeit mit dem Motiv des Geheimnisses.

"Die Sonne scheint uns" (2004) und "Sünde Güte Blitz" (2007) waren Kleins nächste Romanveröffentlichungen. 2004 lehrte der Schriftsteller zudem als "Poet in residence" an der Essener Universität. 2005 leitete er einen Workshop für Kreatives Schreiben in China, 2008 weilte er auf Einladung des Goethe-Instituts Moskau in Akademgorodok, einer Wissenschaftsstadt bei Nowosibirsk. Daraus entstand die Essayreihe „Nackt in Nowosibirsk“, die in der Süddeutschen Zeitung erschien. Überhaupt schreibt Georg Klein seit seinem ersten Roman für verschiedene überregionale Tageszeitungen.

"Roman unserer Kindheit" (2010)

https://www.buecher-wiki.de/uploads/BuecherWiki/th128---ffffff--klein-georg-roman-kindheit-cover.jpg.jpg

Im Jahr 2010 erschien "Roman unserer Kindheit". Für dieses Buch, das mit dem Preis der Leipziger Buchmesse 2010 ausgezeichnet wurde, hat Klein sich erinnernd dem, wie er es ausdrückt, unvergleichlich hellen Licht der Kindheit ausgesetzt, ein mitunter schmerzhafter Prozess. Das Erinnern, so Klein in einem Interview? mit der "taz", habe weh und zugleich wohlgetan. Die ersten Kapitel seien quasi mit zusammengekniffenen Lidern geschrieben worden, so sehr hell sei ihm das Heraufbeschworene vorgekommen.

Aus dem "Bärenkeller", in Georg Kleins eigener Biographie der Name des Stadtteils, in dem er aufwuchs, ist in dem Buch ein geheimnisvoller Schauplatz geworden. Das Viertel, in dem er aufwuchs, heißt bis heute "Bärenkeller". Als Kind habe er das für ein bedeutungsreiches Geheimnis gehalten und auf sich und seine Freunde bezogen, so Klein in demselben Interview. Die Übernahme, die Veränderung und das Verschweigen bestimmter Namen sei eine heikle Angelegenheit, die über den Erfolg oder das Scheitern des Erinnerns und Erzählens mitentscheide.

Was einen scheinbar endlosen Sommer lang rings um diesen Bärenkeller stattfindet, wird als Variante des Kinderbandenbuch?-Genres erzählt. Die Hauptfigur ist der Ältere Bruder (alle Kinder und auch die Erwachsenen tragen nur Spitznamen), der wegen einer Verletzung den ganzen Sommer lang auf einem umgebauten Kinderwagen gefahren werden muss. Er erfindet für seine sieben Mitstreiter geradezu süchtig Geschichten. Dann tauchen die Boten der Gegenwelt auf - versehrte Kriegsveteranen, von der Phantasie? der Kinder mit unheimlichen Identitäten ausgestattet: der Mann ohne Gesicht, der Fehlharmoniker, der mysteriöse Kommandant Silber. Und als der taube Sittichzüchter die Ermordung eines der Siedlungskinder voraussagt, müssen der Ältere Bruder und seine Freunde auf die Nachtseite des Sommers überwechseln. Dort gilt es, das Böse durch einen großen magischen Tauschhandel zu bannen ...

Die Literaturkritik war von dem Buch begeistert. Eine Rezensentin bewunderte, wie das Zeitgeschichtliche umkippe ins Fantastische. Und ein anderer nannte das Buch ein Märchen, das in einer Mischung aus Angstlust, Schalk und Dämonie erzählt werde.

Georg Klein ist mit der Schriftstellerin Katrin de Vries? verheiratet und hat zwei Söhne. Die Familie lebt in Bunde, Ostfriesland.

Übrigens ...

kann man eine Auswahl von Georg Kleins Zeitungsartikeln auf seiner Webseite nachlesen. Die Rubrik lautet: "Fremde Federn".

Auszeichnungen (Auswahl)

Werke (Auswahl)

  • Bücher von Georg Klein bei Jokers
  • Libidissi. Roman. EA 1998. Fest Verlag, Berlin 1998, ISBN: 978-3499242588
  • Anrufung des Blinden Fisches. Erzählungen. EA 1999. Fest Verlag, Berlin 1999, ISBN: 978-3828600874
  • Barbar Rosa. Eine Detektivgeschichte. EA 2001. Fest Verlag, Berlin 2001, ISBN: 978-3828601345
  • Von den Deutschen. Erzählungen. EA 2002. Rowohlt Verlag, Reinbek, 2. Aufl. 2002, ISBN: 978-3498035136
  • Die Sonne scheint uns. Roman. EA 2004. Rowohlt Verlag, Reinbek 2004, ISBN: 978-3498035228
  • Nacht mit dem Schandwerker. In: Schicht! Arbeitsreportagen für die Endzeit. Hg. v. Johannes Ullmaier. Frankfurt/M. 2007, S. 238-258
  • Schlimme schlimme Medien, 2-CD-Set, Köln 2007
  • Sünde Güte Blitz. EA 2007. Roman. Rowohlt Verlag, Reinbek 2009, ISBN: 978-3499247590
  • Roman unserer Kindheit. Roman. EA 2009, Rowohlt Verlag, Reinbek 2009, ISBN: 978-3498035334
  • Die Logik der Süße. Erzählungen. Rowohlt Verlag, Reinbek 2010, ISBN: 978-3498035556
  • Schuld & Segen. 77 Abverlangte Texte. Rowohlt Verlag, Reinbek 2013, ISBN: 978-3498035062
  • Die Zukunft des Mars. Roman. Rowohlt Verlag, Reinbek bei Hamburg 2013, ISBN: 978-3498035341

Links


Hauptseite | Buchmenschen | Buchmenschen A-Z | K | Klein, Georg

Daten hochladen
Buecher-Wiki Verlinken
FacebookTwitThis
Pin ItMister Wong
RSS-Feed RDF-Feed ATOM-Feed

schliessen