Hauptseite | Buchmenschen | Buchmenschen-Register | M | Meyer, Kai


Meyer, Kai

Kai Meyer (geb. 1969 in Lübeck) ist ein deutscher Schriftsteller, der historisch-phantastische Romane für Erwachsene und Jugendliche schreibt.

Leben und Schreiben

Kai Meyer wurde am 23. Juli 1969 in Lübeck geboren und wuchs anschließend im Rheinland auf. Das Gymnasium beendete er mit dem Abitur. Nach dem Gymnasium studierte er Theater-, Film- und Fernsehwissenschaften. Nach seinem Studium begann er als Volontär bei einer Tageszeitung? und arbeitete anschließend einige Jahre als Journalist? und Redakteur? für Kultur und Vermischtes, unter anderem bei der Boulevardzeitung? „Express“. Während seiner journalistischen Tätigkeit begann Kai Meyer parallel seinen ersten Roman zu schreiben: „Der Kreuzworträtsel-Mörder“ (1993). In diesem „True-Crime-Roman“ geht es um den Mord an einem kleinen Jungen, der auf wahren Tatsachen basiert.

Das „Krimi-Genre“ gefällt Kai Meyer nach eigenen Angaben aber weniger. Sein erster Roman war mehr oder weniger eine „Auftragsarbeit“, in der er seine eigenen Ideen nicht vollkommen verwirklichen konnte. Deshalb wechselte er für seine nächsten Bücher ins Phantastik?-Genre, dem er bis jetzt die Treue hält. Den literarischen Durchbruch hatte Kai Meyer 1994 mit seinem historisch-phantastischen Roman „Die Geisterseher“.

Im Jahr 1995 gab Kai Meyer seine Arbeit als Journalist? auf und konzentrierte sich ganz auf seine literarische Arbeit. Seitdem lebt er als freier Schriftsteller. Bis zum Jahr 2007 hat er über 40 Romane sowohl für Erwachsene als auch für Jugendliche veröffentlicht, die in über 24 Sprachen übersetzt wurden. Die weltweite Auflage? seiner Bücher liegt bei mehreren Millionen Exemplaren.

Zu seinen erfolgreichsten Romanen für Erwachsene zählt der Bestseller „Die Alchimistin“ (1998). Ende des 19. Jahrhunderts gerät die junge Aura Institoris, Tochter eines Alchimisten, in eine spannende Verfolgungsjagd quer durch Europa. Im Zentrum des Interesses steht das größte Mysterium der Menschheit: die Unsterblichkeit. Im Jahr 2001 setzte Kai Meyer diesen Roman mit „Die Unsterbliche“ fort.

Kai Meyer hat auch viele Jugendbüchern geschrieben. Dazu gehören die „Trilogie um Merle und die fließende Königin“, die „Wolkenvolk-Trilogie“ und die „Wellenläufer-Trilogie“. Außerdem hat Meyer die Serie „Die Sieben Siegel“ verfasst. Darin geht es um vier Kinder, denen im kleinen Giebelstadt recht langweilig ist. Doch als merkwürdige Dinge geschehen, ziehen die Vier in den Kampf gegen Hexen, Monster und Dämonen. „Die Sieben Siegel“-Reihe, umfasst mittlerweile elf Bände.

Weiterhin hat Kai Meyer auch Comics und Hörspiele geschrieben. Auch als Drehbuchautor? hat er sich erfolgreich versucht. Sein Drehbuch zum Horrorfilm „Schrei - denn ich werde dich töten“ wurde von RTL verfilmt und ist mittlerweile auf DVD unter dem Titel „School’s Out“ erschienen. Der Amerikaner James A. Owen hat eine Serie mit dem Titel „Kai Meyers Mythenwelt“ geschrieben. Bis zum Jahr 2007 hat er insgesamt vier Bände veröffentlicht, die nach Ideen von Kai Meyer entstanden sind.

Werke (Auswahl)

Romane für Erwachsene
  • Der Kreuzworträtselmörder, 1993
  • Die Geisterseher, 1995
  • Der Rattenzauber, 1995
  • Der Schattenesser, 1996
  • Die Winterprinzessin, 1997
  • Die Alchimistin, 1998
  • Das Haus des Daedalus (Die Vatikanverschwörung), 2000
  • Die Unsterbliche, 2001
  • Das zweite Gesicht, 2002
  • Das Buch von Eden, 2004
  • Herrin der Lüge, 2006

Die Faustus-Trilogie:

  • Der Engelspakt, 1996
  • Der Traumvater, 1996
  • Die Engelskrieger, 2000

Die Nibelungen:

  • Der Rabengott, 1997
  • Das Drachenlied, 1997
  • Die Hexenkönigin, 1997
  • Der Zwergenkrieg, 1997

Einzelromane:

  • Frostfeuer, 2005
  • Herrin der Lüge, 2006
  • Asche und Phönix, 2012
Jugendbücher

Die Trilogie um Merle und die fließende Königin:

  • Die fließende Königin, 2001
  • Das steinerne Licht, 2002
  • Das gläserne Wort, 2002

Die Wellenläufer-Trilogie

  • Die Wellenläufer, 2003
  • Die Muschelmagier, 2004
  • Die Wasserweber, 2004

Die Wolkenvolk-Trilogie:

  • Seide und Schwert, 2006
  • Lanze und Licht, 2007
  • Drache und Diamant, 2007

Die Sieben Siegel:

  • Die Rückkehr des Hexenmeisters, 1999
  • Der schwarze Storch, 1999
  • Die Katakomben des Damiano, 1999
  • Der Dornenmann, 1999
  • Jenseits des Jahrtausends, 1999
  • Schattenengel, 2000
  • Die Nacht der lebenden Scheuchen, 2000
  • Dämonen der Tiefe, 2000
  • Teuflisches Halloween, 2000
  • Tor zwischen den Welten, 2001
  • Mondwanderer, 2001

Die Sturmkönige-Trilogie:

  • Dschinnland, 2008
  • Wunschkrieg, 2009
  • Glutsand, 2009

Die Arkadien-Reihe:

  • Arkadien erwacht, 2009
  • Arkadien brennt, 2010
  • Arkadien fällt, 2011

Auszeichnungen

  • 2003 Nominierung des Romans „Die fließende Königin“ für den Deutschen Bücherpreis 2003
  • 2005 Corine? für „Frostfeuer“ in der Kategorie Bestes Kinder- und Jugendbuch
  • 2007 Marsh Award for Children’s Literature in Translation für die britische Übersetzung der Trilogie um Merle und die fließende Königin; Preisträgerin ist die britische Übersetzerin Anthea Bell
  • 2012 Prix Imaginales für "Seide und Schwert"

Links

Webseite des Autors

Webseite über die Jugendbücher Kai Meyers


Hauptseite | Buchmenschen | Buchmenschen-Register | M | Meyer, Kai

Daten hochladen
Buecher-Wiki Verlinken
FacebookTwitThis
Pin ItMister Wong
RSS-Feed RDF-Feed ATOM-Feed

schliessen