Hauptseite | Rezensionen | Rezensionen-Register | P | Petersburg


Petersburg

von
Andrej Belyj

https://www.buecher-wiki.de/uploads/BuecherWiki/th128---ffffff--belyj-andrej-petersburg.jpg.jpg

„Petersburg“ ist ein Roman von Andrej Belyj?, entstanden 1911-1913, Erstdruck? „Sirin“-Almanach 1913-1914, Erstausgabe Petersburg 1916.

Der Roman gehört zu den bedeutendsten Werken? der russischen Literatur. Er gilt als der erste russische Roman modernen Stils. Schauplatz ist Petersburg im Jahre 1905. Die Handlung spielt an einigen nebligen, feuchtkalten Tagen im Oktober. Nikolaj Ableuchov, Sohn eines hochrangigen Regierungsbeamten, knüpft Kontakte zu einer revolutionären Terrorgruppe. Er erhält den Auftrag, seinen Vater mit einer Zeitbombe zu töten.

Als die Bombe tickt, entscheidet er sich gegen den Mord. Die Bombe explodiert, ohne großen Schaden anzurichten. Die Zerstörungen liegen stattdessen auf seelischer Ebene: Die Familie fällt auseinander, Nikolajs Seele zerbricht. Er geht ins Ausland und kehrt erst nach dem Tod seiner Eltern zurück. Daneben gibt es weitere Handlungsstränge, die u. a. Nikolajs Beziehung zu den Revolutionären schildern.

Der Roman zeigt die ideelle Zerrissenheit Russlands – eines Landes, das kurz vor der Revolution, kurz vor der Explosion steht. Rücksichtsloser Ordnungswille und revolutionäre Lust an der Zerstörung prallen aufeinander. Heimliche Protagonistin des Romans ist jedoch die Stadt Petersburg, die Belyi? in ihren herbstlich-fauligen Farben, Gerüchen und stimmungsmäßigen Unwägbarkeiten in Szene setzt.

„Petersburg“ gilt als Quintessenz der literarischen Tradition Russlands. Zugleich ist der Roman ein Meilenstein auf dem Weg in die literarische Moderne. Charakteristisches Stilmittel ist der Stream of Consciousness sowie eine innovative Sprache, die oft schon die grotesk-irrationalen Sprachprovokationen der Surrealisten vorwegnimmt.

„Petersburg“ war Belyjs? größter literarischer Erfolg. Aufgrund seiner modernen Darstellungsweise wird der Roman häufig mit „Ulysses“ (1922) von James Joyce, „Manhattan Transfer“ (1925) von John Dos Passos und „Berlin Alexanderplatz“ (1929) von Alfred Döblin verglichen.

Autor: Daniel Möglich

Literaturangaben

  • Belyj, Andrej: Petersburg. Übersetzt von Gabriele Leupold. Suhrkamp Verlag, Frankfurt am Main 2005, ISBN: 978-3518457160


Hauptseite | Rezensionen | Rezensionen-Register | P | Petersburg

Daten hochladen
Buecher-Wiki Verlinken
FacebookTwitThis
Pin ItMister Wong
RSS-Feed RDF-Feed ATOM-Feed

schliessen