Hauptseite | Buchmenschen | Buchmenschen A-Z | S | Schäuble, Martin


Schäuble, Martin

ein deutscher Journalist?, Politologe und Schriftsteller, der auch unter dem Pseudonym Robert M. Sonntag veröffentlicht

Leben und Wirken

Martin Schäuble wurde am 7. Dezember 1978 geboren.

Seine ersten Schritte zum Schreiben führten Martin Schäuble schon zu Schulzeiten als freien Mitarbeiter in die Lokalredaktion einer Zeitung?. Seine Begeisterung für den Journalismus? ließ ihn nach dem Abitur ein Volontariat bei der Tageszeitung "Freie Presse" in Chemnitz absolvieren, wo er danach zwei Jahre als Nachrichtenredakteur arbeitete.

Jetzt studierte Martin Schäuble Politikwissenschaften in Berlin, Israel und den Palästinensergebieten.

2007 gab er mit Noach Flug? das Buch Die Geschichte der Israelis und Palästinenser heraus, in dem der Nahost-Konflikt in Zeitzeugen-Gesprächen dargestellt wurde.

Am Otto-Suhr-Institut der Freien Universität Berlin promovierte sich Martin Schäuble 2011 mit einer Dissertation über das Thema Dschihadisten – Feldforschung in den Milieus. Die Analyse zu Black Box Dschihad. Im gleichen Jahr veröffentlichte er das Buch Black Box Dschihad, in dem er die Lebensläufe zweier Dschihadisten rekonstruierte.

<div><iframe width="400" height="225" src="//www.youtube.com/embed/S 1 FJU 7 L5g Xc??rel=0" frameborder="0" allowfullscreen></iframe></div>

2012 zog er mit seiner Frau, einer Islamwissenschaftlerin, und seinen zwei Söhnen nach Ramallah, nachdem er für seinen Reisebericht Zwischen den Grenzen Palästina und Israel von den Golanhöhen bis ans Rote Meer zu Fuß durchquert hatte.

2013 erschien unter seinem Pseudonym das Buch "Die Scanner", sein erster Roman.

<div><iframe width="400" height="225" src="//www.youtube.com/embed/0e0sEWd8vr8?rel=0" frameborder="0" allowfullscreen></iframe></div>

Werke (Auswahl)

  • Werke von Martin Schäuble bei Jokers
  • rausgehasst. Norderstedt 2001
  • Asyl im Namen des Vaters. Norderstedt 2003
  • Die Geschichte der Israelis und Palästinenser. München 2007
  • Dschihadisten. Feldforschung in den Milieus. Berlin u. Tübingen 2011
  • Black Box Dschihad. München 2011
  • Zwischen den Grenzen. Zu Fuß durch Israel und Palästina. München 2013
  • Unter dem Pseudonym Robert M. Sonntag: Die Scanner. Frankfurt am Main 2013

Auszeichnungen (Auswahl)

  • 2000: Katholischer Nachwuchsjournalistenpreis
  • 2007: Luchs (Die Zeit & Radio Bremen) für Die Geschichte der Israelis und Palästinenser

Übrigens ...

Zum Thema Buch meinte Martin Schäuble in einem Interview mit der SZ (10. September 2013), es könne ein ganz persönliches Erlebnis, ganz persönliches Kopfkino sein. Das sei beim E-Book anders, denn beim E-Book werde alles an eine Firma übertragen, die daraus für sich Nutzen ziehen könne. Bedrucktes Papier sei in Zukunft für Konzerne gefährlich, weil es Menschen unabhängig und nicht ausbeutbar mache.

Google und andere ähnliche Konzerne sieht er als Gefahr für Schriftsteller und Menschen mit ähnlichen Berufen, denn Google biete dem Nutzer alles kostenlos an, doch so werde Recherche? und schreiben nicht mehr bezahlt, worunter die Qualität leide. Schreiber würden sich Informationen? nur noch zusammengoogeln statt selbst Erfahrungen zu machen, weil eigene Erfahrungen nicht mehr bezahlt werden.

Links


Hauptseite | Buchmenschen | Buchmenschen A-Z | S | Schäuble, Martin

Daten hochladen
Buecher-Wiki Verlinken
FacebookTwitThis
Pin ItMister Wong
RSS-Feed RDF-Feed ATOM-Feed

schliessen