Hauptseite | Literatur | Sprache | Linguistik | Begriffe der Linguistik | Permutation | Textgenerierung nach Karl Gerstner


Textgenerierung nach Karl Gerstner

Hier ein Verfahren, das Karl Gerstner entwickelt hat (Gerstner 2007, S. 25):

1. Wähle durch Zufallsvorgang oder auf sonstige beliebige Art 26 Wörter.

2. Ersetze die 26 Buchstaben? des Alphabets? mit diesen 26 Wörtern, sodass ein „Arbeitsalphabet“ entsteht.

3. Wähle ein Wort oder einen Satz? (je kürzer, desto besser) als erste Zeile? des Gedichts.

4. Ersetze die Buchstaben? dieses Wortes oder Satzes? mit den entsprechenden Wörtern des „Arbeitsalphabets“.

5. Wiederhole den Vorgang bis Punkt 4 mit der neu entstandenen Zeile?.

6. Fahre mit dem Vorgang fort.

Um die Handlung zu verstärken und die Eintönigkeit zu verringern, kann das Alphabet? 25 x versetzt werden. Das „a“-Wort wird zum „b“-Wort usw., so dass 26 Gedicht-Variationen entstehen können.

(Weihnachten)

sehen von
fuhren himmel
lasst
und die himmel
und von
lasst

bethlehem von
himmel von
lasst geschichte uns
lasst ihnen die himmel
nach
von
lasst himmel
fuhren untereinander
untereinander
von hirten
hirten und bethlehem
bethlehem
und die
lasst engel
engel fuhren von
himmel
fuhren untereinander
untereinander von
hirten
die
lasst engel geschichte uns
lasst hirten
und bethlehem
bethlehem und


Hauptseite | Literatur | Sprache | Linguistik | Begriffe der Linguistik | Permutation | Textgenerierung nach Karl Gerstner

Daten hochladen
Buecher-Wiki Verlinken
FacebookTwitThis
Pin ItMister Wong
RSS-Feed RDF-Feed ATOM-Feed

schliessen