Hauptseite | Hilfe | Was ist ein Wiki?


Was ist ein Wiki?

Wiki oder Wiki Wiki kommt aus dem Hawaiianischen und bedeutet “schnell” bzw. „ganz schnell“. Damit ist schon gesagt, worum es in einem Wiki geht: Es soll schnell und einfach möglich sein, neue Online-Inhalte ins Netz zu stellen. Und zwar prinzipiell für jeden! Klingt nach Anarchie, ist es aber nicht, wie z. B. die Wikipedia beweist. Dadurch, dass an einem Wiki viele Menschen gleichzeitig mitarbeiten können, werden Wikis sehr schnell umfangreich und komplex.

Eigentlich ist ein Wiki eine Art Content Management System. Content Management Systeme sind Programme, mit denen es Menschen ohne Programmierkenntnisse möglich ist, Webseiten zu erstellen und zu pflegen. Der Unterschied zwischen Wikis und Content Management Systemen ist, dass Wikis viel einfacher zu bedienen sind.

Jedes Wiki hat eine Bearbeiten-Funktion. Mit ihr wird ein Eingabefenster im Webbrowser geöffnet, in das Text eingegeben und abgespeichert werden kann. Und schon steht der erste selbst geschriebene Inhalt im WWW: unglaublich, aber wahr!

Wer sich nicht damit begnügt, einfach nur Text online zu stellen, sondern ihn gestalten will, hat dazu viele Möglichkeiten im Eingabefenster. Z. B. kann Text gefettet werden. Dazu wird der zu fettende Text mit einer Zeichenkombination umgeben und dann abgespeichert. Die Gesamtheit solcher Textformatierungs- und -gliederungsregeln nennt man Wiki-Syntax. Sie ist so einfach gehalten, dass auch Computer-Dummies mit ein paar Minuten Lernaufwand toll gestaltete Webseiten erzeugen können.


Hauptseite | Hilfe | Was ist ein Wiki?




FacebookTwitThis
Pin ItMister Wong
RSS-Feed RDF-Feed ATOM-Feed

schliessen