Hauptseite | Buchmarkt | Verlags-Register | Bastei Lübbe


Bastei Lübbe

Allgemeines

Geschichte

Im Oktober 2013 ging der Kölner Verlag an die Börse. Statt 5,3 Mio. Aktien wie geplant fanden nur vier Millionen Papiere Käufer. Und statt neun bis elf Euro kosteten die Papiere nur 7,50 Euro pro Stück. Das bedeutete einen Erlös von etwa 30 Mio. Euro statt der geplanten 58 Mio. Euro. Von den Aktion wollte die Familie Lübbe mit etwa 60 % die Mehrheit am Unternehmen behalten.

Das Programm

Autoren

Kontakt zum Verlag

Links


Hauptseite | Buchmarkt | Verlags-Register | Bastei Lübbe




FacebookTwitThis
Pin ItMister Wong
RSS-Feed RDF-Feed ATOM-Feed

schliessen