Hauptseite | Buchmarkt | Buchmarkt-Begriffe A-Z | Buchmarkt-Begriffe R


Buchmarkt-Begriffe R

Ramschbuchhandel? - Der Ramschbuchhandel bezeichnet den Verkauf von nicht mehr preisgebundenen Büchern, Restauflagen und Mängelexemplaren. Ramschbuchhandel ist zwar ein offizieller Fachausdruck, wird heute aber meist durch den Begriff »Modernes Antiquariat« ersetzt. Grund: Unter »Ramsch« versteht man im allgemeinen Sprachgebrauch minderwertige Ware. Doch die Restauflagen und nicht mehr preisgebundenen Bücher unterscheiden sich von regulär verkauften Büchern nicht in der Qualität, sondern durch den niedrigeren Preis. Auch Mängelexemplare weisen in der Regel nur leichte Lagerspuren und eine besondere Kennzeichnung auf.


Hauptseite | Buchmarkt | Buchmarkt-Begriffe A-Z | Buchmarkt-Begriffe R

FacebookTwitThis
Pin ItMister Wong
RSS-Feed RDF-Feed ATOM-Feed

schliessen