Hauptseite | Buchherstellung | Buchherstellungs-Glossar | Abzug


Abzug

Unter einem Abzug versteht man in der Buchherstellung ein Buchexemplar, das zu Korrekturzwecken hergestellt wurde. Auch bei Illustrationen spricht man von einem Abzug. Ein Abzug wird immer vor dem Beginn des Massendrucks hergestellt.

Der Abzug geht normalerweise in dreifacher Ausführung ins Lektorat?, wo ein Abzug vom Lektor geprüft wird, die beiden anderen an den Autor eines Buches zur Korrektur geschickt werden. Vom Autor kommt der Abzug mit den Korrekturen? an das Lektorat? zurück, wo der Lektor seine eigenen Korrekturen und die des Buchautors zusammenführt. Das so genannte kollationierte? Korrekturexemplar des Abzugs geht jetzt wieder in die Herstellung?, von wo ein Abzug mit den Korrekturen? des Herstellers?, des Buchautors und des Lektors an die Setzerei? zurückgeht. In der Revision?, der zweiten Korrektur, geht ein korrigierter Abzug erneut von der Setzerei? an die Herstellung? und von dort ins Lektorat?, wo die vollständige Umsetzung der Korrekturen? geprüft wird. War der Korrekturaufwand im ersten Korrekturlauf sehr groß, bekommt auch der Autor noch einen Abzug zur Zweitkorrektur. Aus Kostengründen sollte das aber vermieden werden.


Hauptseite | Buchherstellung | Buchherstellungs-Glossar | Abzug

FacebookTwitThis
Pin ItMister Wong
RSS-Feed RDF-Feed ATOM-Feed

schliessen