Hauptseite | Buchmenschen | Buchmenschen-Register | G | Gatterer, Claus

Gatterer, Claus

Claus Gatterer (geb. 27. März 1924 in Sexten, Südtirol; gest. 28. Juni 1984 in Wien) war ein Südtiroler Historiker, Politiker und Journalist?.

Leben

Claus Gatterer wurde am 27. März 1924 in Sexten, Südtirol geboren. Er besuchte das Gymnasium und Lyzeum am Vinzentinum in Brixen. Anschließend absolvierte er ein Literatur- und Philosophiestudium an der Universität Padua.

In den ersten Nachkriegsjahren beteiligte er sich am Aufbau der Südtiroler Volkspartei und arbeitete bei den Zeitungen? "Volksbote" und "Dolomiten". 1948 siedelte er nach Österreich um, wo er an verschiedenen österreichischen, deutschen und italienischen Tages- und Wochenzeitungen mitarbeitete, für die „Tiroler Nachrichten“, die „Salzburger Nachrichten“ und dem „Forum“. Beim Wiener „Express“ war er stellvertretender Chefredakteur?. Ab 1972 war er beim "Österreichischen Rundfunk" angestellt. Hier leitete er ab 1974 die Reihe „teleobjektiv“.

Claus Gatterer starb am 28. Juni 1984 in Wien. In Sexten befindet sich die Claus Gatterer Bibliothek?, welche das Claus Gatterer Dokumentationszentrum beherbergt.

Auszeichnungen

  • Dr.-Karl-Renner-Publizistikpreis
  • Theodor-Körner-Preis, dem Fernsehpreis der österreichischen Volksbildung
  • Preis der Stadt Wien für Publizistik
  • Preis der Südtiroler Presse zur Aussöhnung von Volksgruppen

Sekundärliteratur

"Aufsätze und Reden"

Der Sammelband? enthält Aufsätze und Reden des 1984 in Wien verstorbenen Journalisten und Historikers. Gegenstand der Analysen Gatterers sind im Wesentlichen das historische Tirol und die Südtirolfrage seit 1918, aber auch Kärnten und das Verhältnis Österreichs zu Italien.

Werke (Auswahl)

  • Unter seinem Galgen stand Österreich, Cesare Battisti - Porträt eines "Hochverräters, 1967, ISBN: 978-3852560151
  • Im Kampf gegen Rom - Bürger, Minderheiten und Autonomien in Italien, 1968, ISBN: 978-3203500560
  • Erbfeindschaft Italien-Österreich, 1972, ISBN: 978-3203504049
  • Slowenische Jahrbücher (mit Mitja Ribicic), Drava, Klagenfurt 1984, ISBN: 978-3854350309
  • Glauben, gehorchen, kämpfen: Aufstieg des Faschismus in Italien, (von Angelo Tasca, mit einem Vorwort von Ignazio Silone, übersetzt Claus Gatterer), Promedia, Wien 1986, ISBN: 978-3900478124
  • Schöne Welt, böse Leut. Kindheit in Südtirol, FolioVerlag Wien/Bozen 2008, ISBN: 978-3852563008
  • Ein Jahr auf der Hochebene (mit Emilio Lussu), FolioVerlag Wien/Bozen 2006, ISBN: 978-3852563312

Links


Hauptseite | Buchmenschen | Buchmenschen-Register | G | Gatterer, Claus

Daten hochladen
Buecher-Wiki Verlinken
FacebookTwitThis
Pin ItMister Wong
RSS-Feed RDF-Feed ATOM-Feed

schliessen