Hauptseite | Literatur | Literatur-Begriffe A-Z | L | Liebesroman


Liebesroman

Der Liebesroman ist die Art von Roman, in der es immer um die ganz große Liebe geht. Er ist eine Unterform des Beziehungsromans? - in Letzterem geht es um die Verhältnisse zwischen Menschen allgemein, nicht nur um die Liebe. Der Liebesroman kann mit anderen Genres kombiniert werden, zum Beispiel mit dem Entwicklungsroman: Erst nachdem die Helden gereift sind, bekommen sie das ersehnte Liebesglück.

Ein guter Teil der Liebesromane gehören in den Bereich der Trivialliteratur. Dann wird die Liebesgeschichte meist aus der Sicht einer nahezu fehlerlosen Heldin erzählt, und nach allerlei Verwicklungen kommt es auf jeden Fall zum Happy End?. Man darf Liebes- und Trivialromane jedoch nicht einfach gleichsetzen.

Das literaturgeschichtliche Spektrum der Liebesromane ist breit. Es reicht von - oft abenteuerhaften - spätantiken Versromanen? bis hin zu den Werken der Neuzeit, in denen die Liebe mit gesellschaftlichen Regeln in Konflikt gerät. Bekannte Beispiele der Neuzeit sind Goethes "Die Leiden des jungen Werthers?", Tolstois? "Anna Karenina?", Flauberts? "Madame Bovary?", Fontanes "Effi Briest?" sowie, im 20. Jh., Segals? "Love Story?".

Literatur

Sekundärliteratur

Weitere Einträge zum Stichwort:


Hauptseite | Literatur | Literatur-Begriffe A-Z | L | Liebesroman

FacebookTwitThis
Pin ItMister Wong
RSS-Feed RDF-Feed ATOM-Feed

schliessen