Hauptseite |Literatur | Literatur-Begriffe A-Z | H | Held


Held

Der Held bezeichnet

  • einst die strahlende Hauptfigur in der Heldendichtung
  • heute ganz allgemein den Protagonisten in Drama und Epik

Entstehung und Entwicklung

https://www.buecher-wiki.de/uploads/BuecherWiki/th128---ffffff--siegfried-dieter-schuetz-pixelio.jpg.jpg

Als Held bezeichnete man ursprünglich jemanden, der durch mutiges und moralisches Handeln ein Vorbild ist und entsprechend verehrt wird. Der Held in dieser Bedeutung ist die zentrale Figur in der Heldendichtung?. Oft besitzt er übermenschliche Züge - hier zeigen sich die Spuren des antiken Heroen- und Ahnenkults, wo Halbgötter und Abkömmlinge von Göttern verehrt wurden, weil sie die Menschen beschützten und ihnen Kulturgüter brachten. In der Literatur musste der Held demnach immer von edler Abstammung und möglichst unfehlbar sein.

Im 18. Jahrhundert wurde die Literatur bürgerlich?, und die Bedeutung des Helden änderte sich. Helden besaßen nun keinen strahlend reinen Charakter mehr, sie durften, ja, sie mussten auch Fehler haben - also einen gemischten Charakter, wie er mehr der Realität entspricht. Endpunkt dieser Entwicklung ist der Antiheld, eine passive, resignative oder einfach eigenschaftslose Hauptfigur, die von den Ereignissen nur noch getrieben wird, anstatt sie zu gestalten.

Heute dient der Begriff "Held" in der Literatur zur alternativen Bezeichnung für die zentrale Figur (den Protagonisten) in Drama und Epik - unabhängig von ihren charakterlichen Eigenschaften. Auf der Bühne hingegen sind Helden nach wie vor im Wortsinn heldenhafte Figuren - unabhängig davon, wie viel Raum sie im Stück einnehmen. Die Komödie kennt ferner den komischen? Helden.

Als Titelhelden oder Titelfigur bezeichnet man die Figur, deren Name den Titel des betreffenden Werkes? bildet oder darin vorkommt.

Foto: Dieter Schütz / www.pixelio.de

Positiver und negativer Held

Fehlerlose Helden kommen heute nur noch in der Trivialliteratur und im sozialistischen Realismus? vor, im Letzteren dann als sogenannter positiver Held. Der negative Held hingegen ist eine Hauptfigur, die nicht etwa passiv ist wie der Antiheld, sondern ihre eigene Zerstörung aktiv betreibt.

Weitere Einträge zum Stichwort:


Hauptseite |Literatur | Literatur-Begriffe A-Z | H | Held

Daten hochladen
Buecher-Wiki Verlinken
FacebookTwitThis
Pin ItMister Wong
RSS-Feed RDF-Feed ATOM-Feed

schliessen