Hauptseite | Buchmenschen | Buchmenschen-Register | M | Meyer, Stephenie


Meyer, Stephenie

Stephenie Meyer (geb. 24. Dezember 1973 in Connecticut / USA) ist eine US-amerikanische Jugendbuchautorin. Bekannt wurde sie durch ihre „Bis(s)“-Reihe (engl. „Twilight-Saga“), begonnen mit dem Band „Bis(s) zum Morgengrauen“ (engl. „Twilight“).

Leben und Schreiben

https://www.buecher-wiki.de/uploads/BuecherWiki/th128---ffffff--meyer-stephenie-david-stone.jpg.jpg

Stephenie Meyer kam am 24. Dezember 1973 in Connecticut, USA, als das zweitälteste von fünf Kindern zur Welt. Sie hat eine ältere und eine jüngere Schwester sowie drei jüngere Brüder. Die ungewöhnliche Schreibweise ihres Namens verdankt sie ihrem Vater Stephen.

Als Meyer vier Jahre alt war, zog sie mit ihrer Familie nach Phoenix, Arizona, wo sie aufwuchs und auch heute noch lebt. Sie besuchte die Highschool in Scottsdale, Arizona, und machte ihren Bachelor-Abschluss in Englischer Literatur? an der Brigham Young University in Provo, Utah. Seit 1994 ist Meyer mit ihrem Jugendfreund Christian verheiratet und hat mit ihm drei Söhne (Gabe, Seth und Eli).

Aus Träumen werden manchmal Bücher

Die Idee für Meyers „Bis(s)“-Bücher entstammt aus einem Traum vom 2. Juni 2003. Die Personen in diesem Traum erschienen ihr so real, dass Meyer sie nicht mehr vergessen konnte. Obwohl sie als dreifache Mutter tausend andere Dinge zu tun hatte, dachte sie sich tagsüber die Handlung für ihren Roman aus und schrieb nachts, wenn alle anderen schliefen.

Nach drei Monate beendete sie ihren erster Roman „Twilight“ (dt. „Bis(s) zum Morgengrauen“). Am 5. Oktober 2005 erschien ihr Debütroman? und leitete die Geschichte von der Highschool-Schülerin Isabella (Bella) Swan und dem Vampir? Edward Cullen ein. Die deutsche Ausgabe erschien 2006 unter dem Titel „Bis(s) zum Morgengrauen“.

Die „Bis(s)“-Reihe erscheint

Nur ein Jahr später, am 21. August 2006, erschien der zweite Band der „Bis(s)“-Reihe „New Moon“ (dt. „Bis(s) zur Mittagsstunde) und wurde 2007 in Deutschland veröffentlicht. Am 7. August 2007 erschien „Eclipse“ (dt. „Bis(s) zum Abendrot“), der dritte Teil der „Twilight“-Saga. 2008 wurde er in Deutschland veröffentlicht. Im Mai 2008 wurde „The Host“ (dt. „Seelen“) veröffentlicht, ein Science-Fiction-Roman? für Meyers erwachsene Leserschaft, und erschien im gleichen Jahr noch in Deutschland.

Am 2. August 2008 kam das letzte Buch der „Bis(s)“-Reihe auf den Markt. „Breaking Dawn“ (dt. „Bis(s) zum Ende der Nacht“) verkaufte sich in den USA 1,3 Millionen Mal innerhalb der ersten 24 Stunden. In Deutschland erschien der letzte Band im Februar 2009.

„Bis(s) zum Abendrot“ (2010)

Meyer arbeitete an einem zusätzlichen Band zur „Bis(s)“-Reihe: „Midnight Sun“. Auf ihrer eigenen Homepage veröffentlichte sie das erste Kapitel als Teaser für ihre Fans. Da Entwürfe ihrer Kapitel illegal im Internet auftauchten, gab Meyer im August 2008 bekannt, dass sie die Arbeit an „Midnight Sun“ einstellt. Ihr bisheriges Manuskript von 264 Seiten stellte sie ihren Lesern auf ihrer Homepage zur Verfügung. Schon 2006 druckte der Carlsen Verlag das erste Kapitel von „Midnight Sun“ unter dem Namen „Edward - Auf den ersten Blick“ in kleiner Stückzahl und versendete es an ausgewählte Buchhandlungen. Es war nie im Handel erhältlich, ist aber immer noch als Download verfügbar (siehe unter Links).

„The Short Second Life of Bree Tanner: Eclipse Novella” (dt. „Bis(s) zum ersten Sonnenstrahl - Das kurze zweite Leben der Bree Tanner“), eine Geschichte erzählt aus der Sicht eines Nebencharakters aus „Bis(s) zum Abendrot“, erschien am 5. Juni 2010 auch in Deutschland.

In „Prom Nights from Hell” (dt. „Bis in die Ewigkeit“), erschienen im Februar 2010, haben die Autoren Stephenie Meyer, Meg Cabot?, Kim Harrison?, Michele Jaffe? und Lauren Myracle? je einen Kurzroman veröffentlicht. Die deutsche Version ist seit September 2010 im Buchhandel erhältlich.

Verfilmungen

Die ersten drei Bände der „Bis(s)“-Reihe wurden bereits erfolgreich verfilmt:

  • 2008: Twilight - Bis(s) zum Morgengrauen
  • 2009: New Moon - Bis(s) zur Mittagsstunde
  • 2010: Eclipse - Bis(s) zum Abendrot

Übrigens ...

Stephenie Meyer hört beim Schreiben ihrer Bücher am liebsten Musik von Muse, Linkin Park, Travis, Elbow, Coldplay, Marjorie Fair, My Chemical Romance und vielen anderen Bands.

Auszeichnungen

  • 2005 New York Times Editor’s Choice
  • 2005 Publishers Weekly Best Book of the Year
  • 2005 Publishers Weekly Best Children’s Books of 2005
  • 2005 School Library Journal’s Best Books of 2005
  • 2006 Buxtehuder Bulle? für das beste Jugendbuch des Jahres
  • 2006 American Library Association Top Ten Best Book for Young Adults and Top Ten Books for Reluctant Readers
  • 2007 Nominiert für den Deutschen Jugendliteraturpreis
  • 2007 Coverpreis (Jury der jungen Leser)

Werke (Auswahl)

Englische Originaltitel

  • Twilight. Little, Brown Books for Young Readers, 2005
  • New Moon. Little, Brown Books for Young Readers, 2006
  • Eclipse. Little, Brown Books for Young Readers, 2007
  • The Host. Little, Brown and Company, 2008
  • Breaking Dawn. Little, Brown Books for Young Readers, 2008
  • Twilight: The Graphic Novel, Volume 1. Yen Press, 2010
  • The Short Second Life of Bree Tanner. Eclipse Novella. Little, Brown Books for Young Readers, 2010.
  • Prom Nights from Hell. Harper Teen, 2010

Deutsche Ausgaben

  • Bis(s) zum Morgengrauen. Carlsen Verlag, 2006
  • Bis(s) zur Mittagsstunde. Carlsen Verlag, 2007
  • Bis(s) zum Abendrot. Carlsen Verlag, 2008
  • Seelen. Carlsen Verlag, 2008
  • Bis(s) zum Ende der Nacht. Carlsen Verlag, 2009
  • Twilight: Biss zum Morgengrauen - Der Comic, Band 1. Carlsen Verlag, 2010
  • Bis in die Ewigkeit. Blanvalet Taschenbuch Verlag, 2010

Links


Hauptseite | Buchmenschen | Buchmenschen-Register | M | Meyer, Stephenie

Daten hochladen
Buecher-Wiki Verlinken
FacebookTwitThis
Pin ItMister Wong
RSS-Feed RDF-Feed ATOM-Feed

schliessen