Hauptseite | Buchmarkt | Buchmessen | Oldenburger Kinder- und Jugendbuchmesse


Oldenburger Kinder- und Jugendbuchmesse

Die Oldenburger Kinder- und Jugendbuchmesse (kurz: KIBUM) ist eine nicht-kommerzielle Messe im Bereich der Kinder- und Jugendliteratur.

Die KIBUM

Jedes Jahr im November findet im niedersächsischen Oldenburg die Kinder- und Jugendbuchmesse statt. Präsentiert werden nur Neuerscheinungen?, wobei es keine Verlagsstände? gibt: Die Bücher werden vorsortiert (nach Zielgruppe?/Alter, Thema, Genre) und warten in unterschiedlichen Räumen bzw. Regalen? auf die großen und kleinen Leseratten?. Denn bei der Oldenburger KIBUM ist Anfassen, Blättern?, Schmökern?, Vorlesen? und Erkunden ausdrücklich erwünscht! Die zahlreichen Sitzsäcke und Bänke sind heiß begehrt und so manche Mutter kann ihren Lesenachwuchs kaum dazu bringen, die Räumlichkeiten zu wechseln, um eine der vielen Veranstaltungen zu besuchen.

Rahmenprogramm und Veranstaltungsorte

Die KIBUM ist nicht nur wegen der eigentlichen Buch-Ausstellung so beliebt: Jedes Jahr gibt es ein vielfältiges Begleitprogramm für die großen und kleinen KIBUM-Besucher: z. B. Autorenlesungen, Vorträge, Workshops, Ausstellungen sowie Theater- und Filmangebote (2011 feiert das Kinder- und Jugend-Filmfestival im Oldenburger Casablanca Kino sein 30-jähriges Jubiläum).

Neu im Programm waren 2011 Veranstaltungen für die Kleinsten (unter 6 Jahre) sowiezweisprachige Veranstaltungen.

Die meisten Veranstaltungen finden wie die Buch-Ausstellung direkt im PFL (Peterstraße 3) statt. Daneben gibt es hier weitere Angebote:

  • Artothek und BBK Oldenburg / Kinder- und Jugendbibliothek / Foyer der Jugendbibliothek, Peterstraße 1
  • Casablanca-Programmkino, Johannisstraße 17
  • Musik- und Literaturhaus Wilhelm 13, Wilhelmstraße 13
  • Oldenburgisches Staatstheater, Theaterwall 28
  • theater/hof 19, Bahnhofstraße 19

Sowohl der Besuch der Buch-Messe als auch die Teilnahme an den Veranstaltungen des Rahmenprogramms ist (bis auf wenige Ausnahmen, die im Programm-Heft gekennzeichnet sind) kostenlos.

Leseförderung - ein wichtiges KIBUM-Thema

Die KIBUM hat sich besonders der Leseförderung? verschrieben: Viele Familien und Kinder-Gruppen besuchen alljährlich die Ausstellung, bei der die Kleinen in die Buch-Abenteuer eintauchen können. Sie erleben buchstäblich, wie vielfältig Bücher sein können: Dass jeder sein Lieblingsbuch? finden kann.

Im Rahmenprogramm werden auf die jeweiligen Altersgruppen abgestimmte Veranstaltungen angeboten und auch für Lesepaten?/Lehrer gibt es immer wieder Workshops (z. B. in Kooperation mit Akademie für Leseförderung? der Stiftung Lesen an der Gottfried Wilhelm Leibniz Bibliothek?, www.alf-hannover.de).

Welche Bücher werden bei der KIBUM ausgestellt?

Die KIBUM-Besucher finden eine große Auswahl an Buch-Neuerscheinungen? und Hörbücher sowie Medien? aus dem Bereich Multimedia, Spiel- und Lern-Software: Vom plattdeutschen? Bilderbuch bis zum Sachbuch für Jugendliche und bis zu Mangas? ist alles vertreten.

Wie kommt ein Buch in die KIBUM-Ausstellung?

Diese größte (nicht-kommerzielle) Messe? ihrer Art bietet nicht nur den bekannten Verlagen ein Forum: Jeder Autor/Illustrator? kann sein Werk vorab einreichen; eine Vorauswahl findet nicht statt. Da bei der KIBUM nur Neuerscheinungen gezeigt werden, sind ausdrücklich alle Nachwuchskünstler bzw. Kleinverlage? mit ihren Arbeiten willkommen!

Einzige Bedingung: Das Buch muss im Zeitraum seit der vorausgegangenen KIBUM im Handel? erschienen sein. Die Veranstalter bitten um zwei Exemplare.

Interessierte sollten rechtzeitig den aktuellen Einreichungsschluss erfragen. (Beispiel: 2011 war der Einsendeschluss zur 37. Oldenburger Kinder- und Jugendbuchmesse der 5. Oktober 2011)

Wer organisiert die Oldenburger KIBUM?

Veranstalter der KIBUM sind die Stadt Oldenburg und die Carl von Ossietzky Universität Oldenburg: Organisiert wird die Messe und das Begleitprogramm vom Team der Stadtbibliothek Oldenburg?. Außerdem sind beteiligt das Bibliotheks- und Informationssystem der Universität Oldenburg sowie die Forschungsstelle „Kinder- und Jugendliteratur“ der Carl von Ossietzky Universität.

KIBUM 2011

Das Motto der KIBUM 2011 lautet: „KIBUM ist fantastisch!“. Die 37. Oldenburger Kinder- und Jugendbuchmesse öffnet ihre Pforten für alle großen und kleinen Bücherwürmer vom 5. bis zum 15. November 2011. Bereits am 4. November 2011 haben Fachbesucher die Gelegenheit, die rund 3.000 neu erschienenen deutschsprachigen Kinder- und Jugendmedien kennenzulernen (in der Zeit von 8.30 bis 18 Uhr).

Insgesamt erwarten die Veranstalter in diesem Jahr 35.000 Besucher – darunter auch wieder viele Schulklassen und andere Gruppen.

Öffnungszeiten 2011

Montags bis freitags: 8.30 bis 19 Uhr
Samstags/Sonntags: 10 bis 19 Uhr

KIBUM-Höhepunkte 2011: Neues vom Sams und vom kleinen Wassermann

Paul Maar? stellt sein druckfrisches? „Sams im Glück“ in Oldenburg vor. Auch „Der kleine Wassermann“ taucht mit neuen Geschichten in der Huntestadt auf: Otfried Preußlers Tochter Regina Stigloher? wird ihn vertreten und alle Wassermann-Fans in den „Frühling im Mühlenweiher“ entführen; gezeigt werden auch Original-Illustrationen von Daniel Napp.

Außerdem mit dabei: „Der Grüffelo“-Macher Axel Scheffler, Jonathan Stroud („Bartimäus“-Trilogie), Natalie Wormsbecher (Mangas), Sybille Hein (Gewinnerin des Medienpreises LEOPOLD: Abenteuer-Musical "Prinzessin Knöpfchen und Prinz Schleimi") und viele andere Künstler.

Kinder- und Jugendbuchpreis der Stadt Oldenburg

Im Rahmen der KIBUM wird alljährlich der Kinder- und Jugendbuchpreis der Stadt Oldenburg? verliehen. Nominiert und ausgezeichnet werden Autoren bzw. Illustratoren mit herausragenden Erstlingswerken?. Der Preisträger erhält 7.600 Euro (Stand: 2011) für seine herausragende literarische bzw. künstlerische Leistungen. Dieser Preis ist in Deutschland einmalig.

Links

Weitere Einträge zum Stichwort:


Hauptseite | Buchmarkt | Buchmessen | Oldenburger Kinder- und Jugendbuchmesse

Daten hochladen
Buecher-Wiki Verlinken
FacebookTwitThis
Pin ItMister Wong
RSS-Feed RDF-Feed ATOM-Feed

schliessen