Hauptseite | Buchgeschichte | Zeitleiste | 20. Jh. | 1940er | 1940


1940

http://www.buecher-wiki.de/uploads/BuecherWiki/th120---ffffff--Kalender1.jpg.jpg

1940 bis 1943: Von 1940 bis 1943 wird kein Nobelpreis für Literatur verliehen.

1940: Max Frisch erhält den Einzelwerkpreis der Schweizerischen Schillerstiftung.

1940: Ab 1940 veröffentlicht Flann O’Brien in der „Irish Times“ unter dem Pseudonym Myles na Gopaleen (Myles von den Pferdchen) seine überaus erfolgreiche satirische Kolumne „Cruiskeen Lawn“ (Voller Krug).

1940: Friedrich Glausers erster Roman „Gourrama“, den er bereits 1930 vollendete, jedoch keinen Verlag fand, wird zwei Jahre nach seinem Tod in einem Züricher Verlag mit massiven Streichungen veröffentlicht. In dem auch heute noch lesenswerten Buch verarbeitet er die aufwühlenden Erlebnisse in der Fremdenlegion.

1940: Heinrich Mann flieht mit seiner Familie und zusammen mit Lion Feuchtwanger?, Golo Mann? und Franz Werfel? in die USA.

1940: Virgina Woolf und ihr Mann werden in London ausgebombt und ziehen in ihr südenglisches Feriendomizil Monk’s House in Rodmell. Sie schließen einen Selbstmordpakt für den Fall, dass die Deutschen England besetzten sollten.

1940: John Steinbeck wird für „The Grapes of Wrath“ mit dem begehrten Pulitzer-Preis ausgezeichnet. Im selben Jahr wird der Roman von John Ford verfilmt. „The Grapes of Wrath“ gilt als ein Klassiker der modernen amerikanischen Literatur.

1940: Ab 1940 lebt Marcel Reich-Ranicki im Warschauer Ghetto, wo er als Übersetzer im jüdischen Ältestenrat tätig ist. Daneben veröffentlicht er in der Ghettozeitung „Gazeta Żydowska“ unter dem Pseudonym Wiktor Hart zahlreiche Konzert- und Musikbesprechungen.

1940: Ernest Hemingway veröffentlicht seinen Roman „Wem die Stunde schlägt“, dessen Konzeption er während des Bürgerkriegs in Spanien begonnen hatte und in dem er den Kampf gegen den Faschismus zur Metapher für Leid und Tragik im Leben der Menschen erhebt.

1940: Ephraim Kishon erringt als Schüler bei einem landesweiten Novellenwettbewerb den ersten Platz.

1940: Sebastian Haffner, 1938 mit seiner jüdischen Verlobten Erika Hirsch nach London emigriert, beginnt beim deutschsprachige Emigrantenblatt „Die Zeitung“ seine Tätigkeit als Redakteur. 1942 wechselt er in die Redaktion der renommierten Londoner Sonntagszeitung? „The Observer“.

1940: Alexander Roda Roda emigriert nach seinem Schreibverbot in Deutschland, Österreich und der Schweiz, in die USA, wo er allerdings an seine Erfolge nicht anknüpfen konnte.

1940: Stefan Zweig erlangt die englische Staatsbürgerschaft. Unter dem Eindruck des Zweiten Weltkriegs verlässt er noch im selben Jahr Europa und geht zunächst nach New York. Von dort aus reist er weiter nach Argentinien, Paraguay und Brasilien, wo er sich ein Jahr später niederlässt und gemeinsam mit Lotte Zweig in einem kleinen Haus in Petrópolis bei Rio de Janeiro lebt.

1940: Nach der Beteiligung an den Ausstellungen „Cubism and Abstract Art“ und „Fantastic Art, Dada and Surrealism“ im Museum of Modern Art in New York floh Kurt Schwitters im Dezember 1936 aus Deutschland nach Norwegen. 1940 emigriert er von dort nach Schottland, wo er für 17 Monate in einem Lager auf der Isle of Man inhaftiert wird. Im Anschluss geht er nach London, wo sein Sohn für die norwegische Exilregierung tätig ist.

Das Bild stammt von "U. Herbert" / pixelio.de.

Januar

2. Januar: Der bayerische Schriftsteller und Schauspieler Horst Rankl? wird im böhmischen Hartmanitz geboren.

4. Januar: Der chinesischstämmiger Erzähler, Übersetzer, Dramatiker, Regisseur, Kritiker Gao Xingjian? wird in Ganzhou geboren. Im Jahr 2000 erhielt er den Nobelpreis für Literatur.

7. Januar: Die deutsche Psychologin und Schriftstellerin Helga Schubert? wird in Berlin geboren.

19. Januar: Der deutscher Regisseur, Autor und Produzent Bernhard Sinkel? wird in Frankfurt am Main geboren.

19. Januar: Der US-amerikanischer Schriftsteller, Essayist und Professor für kreatives Schreiben Edmund Valentine White III? wird in Cincinnati geboren.

23. Januar: Der deutsche Autor von Science-Fiction-Romanen Jürgen Grasmück? wird in Hanau geboren. Er veröffentlichte unter zahlreichen Pseudonymen: Albert C. Bowles, Bert Floorman, J. A. Garett, J. A. Gorman, Jay Grams, Jürgen Grasse, J. A. Grouft, Jeff Hammon, Ron Kelly, Rolf Murat, Steve D. Rock, Dan Shocker, Owen L. Todd, Henri Vadim.

23. Januar: Der deutsche Autor, Regisseur und Fernsehproduzent Armin Maiwald? wird in Köln geboren. Einem breiten Publikum bekannt ist er vor allem durch seine Filmbeiträge für Die Sendung mit der Maus.

27. Januar: Der russische Prosadichter und Journalist? Isaak Emmanuilowitsch Babel stirbt in Moskau.

28. Januar: Der kubanische Schriftsteller und Ethnologe Miguel Barnet Lanza? wird in Havanna geboren. Berühmtheit erlangt er besonders durch sein werk "Der Cimarrón".

28. Januar: Der schweizerische Schriftsteller und Schauspieler Guido Bachmann? wird in Luzern geboren.

29. Januar: Die US-amerikanische Kinderbuchautorin und Schauspielerin Katharine Ross? wird in Hollywood geboren.

31. Januar: Der deutsch-französische Schriftsteller, Essayist und Übersetzer René Schickele? stirbt in Vence.

Februar

2. Februar: Der US-amerikanischer Science-Fiction-Autor und Dichter Thomas Michael Disch? wird in Des Moines/Iowa geboren.

7. Februar: Der österreichische Literaturwissenschaftler Julius Wahle? stirbt in Dresden.

8. Februar: Der deutsche Journalist, Erzähler und Kulturhistoriker Hans Otto August Ostwald? stirbt in Berlin.

9. Februar: Der südafrikanische Schriftsteller John Marie Coetzee? wird in Kapstadt geboren. Im Jahr 2003 wird er mit dem Nobelpreis für Literatur geehrt.

10. Februar: Der deutsche Journalist, Autor und Fernsehmoderator Rainer Holbe? wird in Komotau geboren.

März

10. März: Die schwedische Schriftstellerin Agnes von Krusenstjerna? stirbt in Stockholm.

12. März: Die Kinderbuchautorin Sheila Och? wird in Redhill/Großbritannien geboren.

16. März: Selma Ottilia Lovisa Lagerlöf stirbt auf Gut Mårbacka (heute zu Sunne gehörend) in Schweden. Sie war eine schwedische Schriftstellerin. 1909 erhielt sie den Nobelpreis für Literatur.

28. März: Der US-amerikanische Schriftsteller Russell Banks? wird in Newton/Massachusetts geboren.

30. März: Der deutsche Schriftsteller Uwe Timm wird in Hamburg geboren.

April

5. April: Der deutsche Journalist, Redakteur und Schriftsteller Manfred Strahl? wird in Stettin geboren.

13. April: Der französische Schriftsteller Jean Marie Gustave Le Clézio wird in Nizza geboren. Im Jahr 2008 erhielt er den Nobelpreis für Literatur.

13. April: Der deutsche Schriftsteller Friedemann Berger? wird in Schroda geboren.

16. April: Der deutsche Dichter, Schriftsteller und Herausgeber Rolf Dieter Brinkmann? wird in Vechta geboren. Er gilt als radikaler literarischer Erneuerer mit großem Einfluss auf nach ihm lebende deutschsprachige Lyriker.

20. April: Der deutsche populärwissenschaftliche Autor Johannes von Buttlar? wird in Berlin geboren.

21. April: Der deutsche Schriftsteller Peter Schneider? wird in Lübeck geboren. Bekanntheit erlangt er mit seinem 1973 erscheinenden Roman "Lenz".

23. April: Der deutsche Anglist, Literaturwissenschaftler und Autor Dietrich Schwanitz? wird in Werne an der Lippe geboren. Sein 1995 erscheinender Roman "Der Campus" ist einer der bekannsten sogenannten Campus-Romane? im deutschsprachigen Raum.

24. April: Die US-amerikanische Krimi-Autorin Sue Taylor Grafton? wird in Louisville geboren. Berühmt wird sie durch ihre Krimiserie um die Privatdetektivin Kinsey Millhone.

Mai

Mai: Carson McCullers debütiert mit ihrem Roman „Das Herz ist ein einsamer Jäger“.

7. Mai: Die deutsche Schriftstellerin Dorit Gertrud Zinn? wird in Dessau geboren.

11. Mai: Der schweizer Historiker, Schriftsteller und Journalist Niklaus Meienberg? wird in St. Gallen geboren. Vor allem seine journalistischen Texte gelten noch heute als beispielhaft.

12. Mai: Der deutsche Autor Peter Huckauf? wird in Bad Liebenwerda geboren.

20. Mai: Der schwedische Autor Carl Gustaf Verner von Heidenstam? stirbt in Övralid/Gemeinde Motala. 1916 wurde ihm der Nobelpreis für Literatur verliehen.

24. Mai: Der US-amerikanische Autor russischer Herkunft Joseph Brodsky? wird in Leningrad geboren. 1987 erhält er den Nobelpreis für Literatur.

Juni

18. Juni: Die deutsche Schriftstellerin und Übersetzerin Mirjam Pressler wird in Darmstadt geboren.

21. Juni: Der deutsche expressionistische Autor Walter Hasenclever? wählt im Internierungslager Les Milles bei Aix-en-Provence aus Furcht vor den Nazis der Freitod.

25. Juni: Der Psychotherapeut und Autor Steve de Shazer? wird in in Milwaukee / USA geboren.

Juli

5. Juli: Der deutsche Kunsthistoriker und Schriftsteller Carl Einstein? nimmt sich bei Pau nahe der spanischen Grenze das Leben.

26. Juli: Die deutsch-österreichische Historikerin und Autorin Brigitte Hamann?, wird in Essen geboren. Eines ihrer bekanntesten Werke ist "Hitlers Wien. Lehrjahre eines Diktators".

26. Juli: Der deutsche Bildhauer und Autor Friedrich Otto Kurt Kluge? stirbt in Fort Eben-Emael bei Lüttich. Seine erstes Werk veröffentlichte er im Alter von 48 Jahren.

28. Juli: Die US-amerikanische Autorin Judy Grahn? wird in Chicago geboren.

31. Juli: Der deutschsprachige Psychologe und Schriftsteller Frido Mann? wird im kalifornischen Monterey geboren.

August

31. August: Die dänische Schriftstellerin Dorrit Willumsen? wird in Kopenhagen geboren.

September

3. September: Der uruguayische Journalist, Essayist und Schriftsteller Eduardo Hughes Galeano? wird in Montevideo/Uruguay geboren. Als sein wichtigstes Werkes gilt "Las venas abiertas de América Latina" ("Die offenen Adern Lateinamerikas").

15. September: Der US-amerikanische Science-Fiction-Autor Norman Richard Spinrad? wird in New York geboren. Von 1980 bis 1982 und von 2001 bis 2002 ist er Präsident der Science Fiction and Fantasy Writers of America.

17. September: Die deutsche Schriftstellerin Karin Reschke? wird in Krakau geboren.

24. September: Der französische Schriftsteller Yves Navarre? wird in Condom geboren.

25. September: Die deutsche Literaturwissenschaftlerin und Schriftstellerin Brigitte Burmeister? wird in Posen geboren. Sie veröffentlichte u.a. unter den Pseudonymen Franziska Saalburg und Liv Morten.

26. September: Der walisische Autor und Lyriker William Henry Davies? stirbt in Nailsworth.

Oktober

Oktober: Der Emigranten Thomas Mann hält auf Bitten der British Broadcasting Corporation (BBC) die erste seiner insgesamt 58 Radioansprachen an die deutschen Hörer. Sie begann mit diesen Worten: „Ein deutscher Schriftsteller spricht zu euch, dessen Werk und Person von euren Machthabern verfemt sind und dessen Bücher, selbst wenn sie vom Deutschesten handeln, von Goethe zum Beispiel, nur noch zu fremden, freien Völkern in ihrer Sprache reden können, während sie euch stumm und unbekannt bleiben müssen. Mein Werk wird eines Tages zu euch zurückkehren...“ Mehr ...

22. Oktober: Der Autor Johannes Heiner wird in Gießen geboren. Sein Schwerpunkt: spirituelle Texte.

31. Oktober: Der deutsche Journalist, Diplomat und Autor Uwe-Karsten Heye? wird in Reichenberg geboren.

November

November: Virgina Woolf beendet ihren letzten Roman "Between the Acts" (dt. „Zwischen den Akten“).

5. November: Der russische Künstler und Autor Dmitrij Alexandrowitsch Prigow wird in Moskau geboren. Er gilt als eine Leitfigur des neuen russischen Konzeptualismus?.

7. November: Der chilenische Schriftsteller und Drehbuchautor Antonio Skármeta wird in Antofagasta geboren. Für sein literarisches und filmisches Werk erhielt er zahlreiche internationale Auszeichnungen.

12. November: Der deutsche Politiker und Autor Jürgen Todenhöfer? wird in Offenburg geboren.

Dezember

7. Dezember: Die deutsche Schriftstellerin Sigrid Damm wird in Gotha/Thüringen geboren.

22. Dezember: Der amerikanische Schriftsteller Nathanael West? stirbt in El Centro/Kalifornien. Er gilt heute als einer der Wegbereiter der Postmoderne.

29. Dezember: Die deutsche Schriftstellerin Brigitte Kronauer wird in Essen geboren. Peter Mohr bezeichnete sie 2004 in seiner Rezension ihres Romans "Verlangen nach Musik und Gebirge" als "eine der gebildetsten, sprachmächtigsten und ambitioniertesten Schriftstellerinnen im deutschen Sprachraum".


Hauptseite | Buchgeschichte | Zeitleiste | 20. Jh. | 1940er | 1940




FacebookTwitThis
Pin ItMister Wong
RSS-Feed RDF-Feed ATOM-Feed

schliessen